Laser Behandlung - Das Model Sara Kulka erzählt warum ein Lasik Eingriff ihr Leben veränderte!

Haben Sie auch schon einmal über einen Lasik Eingriff nachgedacht? Viele Menschen sind durch ihre Fehlsichtigkeit in ihrem Alltag sehr eingeschränkt, scheuen jedoch auch eventuelle Risiken einer Laser Behandlung. Die heutige Technik ist bereits weit ausgereift und es gibt zahlreiche Kliniken, die ihren Patienten ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen ermöglichen können – die Eingriffe am menschlichen Auge werden mehr und mehr zur Routine.

Es gibt viele gute Argumente, die Sehschwäche per Laser beheben zu lassen. In den meisten Fällen lohnt es sich schon aus der finanziellen Perspektive Fehlsichtigkeiten, wie eine Hornhautverkrümmung, Kurz- oder Weitsichtigkeit lasern zu lassen und somit kein Geld mehr in eine Brille investieren zu müssen. Aktuell finden sich im Internet viele günstige Angebote (schon ab etwa 1000 Euro pro Auge). Vergleicht man diesen Wert mit den Investitionen in lebenslanges Brillentragen, so fällt auf, dass mehr Geld darauf verwendet werden muss, die sich im Laufe des Lebens verändernde Sehschwäche per Sehhilfe zu korrigieren, als sich einem Eingriff zu unterziehen. Aber um eine Entscheidung über einen Eingriff treffen zu können, müssen selbstverständlich nicht nur die finanziellen Aspekte, sondern auch die persönlichen und individuellen abgewogen werden.

aumedo traf eine prominente Patientin, die im Interview verriet, warum sie es immer wieder tun würde:

Sara Kulka, u. a. bekannt durch Germany’s Next Topmodel und das Duschungelcamp hat sich 2012 dazu entschieden, die erheblich störende Kurzsichtigkeit durch eine I-Lasik Behandlung (ein individueller Lasik-Eingriff und ein Mix aus Femto– und Wellenfrontlasik, bei welchem jeder Schritt mit dem Patienten abgestimmt wird) beheben zu lassen.
Jetzt blickt sie zurück: „Es war eine der besten Entscheidung meines Lebens, ich bin sehr zufrieden und glücklich damit. Vor dem Eingriff hatte ich sehr viele Einschränkungen aber heute lebe ich bezüglich meiner Sicht komplett uneingeschränkt.“

Ohne Brille konnte das erfolgreiche Model lediglich zu 30% sehen, wie sie in unserem Interview berichtete. „Kontaktlinsen habe ich nicht vertragen, ich fühlte mich in allen Lebenssituationen komplett eingeschränkt: Sport, regnerisches Wetter, bei der Arbeit oder wenn ich einfach nur gemütlich seitlich auf der Couch liegen und fernsehen wollte.“

Ihre Erfahrungswerte hinsichtlich des Verlaufs der Laser Behandlung empfindet sie als ausschließlich positiv: „Herr Dr. med. Kiraly aus Leipzig hat mich zunächst umfänglich beraten und so blieben keine Fragen oder Bedenken offen. Der Eingriff hat dann nur etwa eine Minute gedauert und schon nach einer Woche war alles verheilt.“

Bei Sara Kulka ist alles gut verlaufen und sie würde es auch anderen empfehlen, die durch eine Sehschwäche eine Einschränkung empfinden: „Es hat mein Leben völlig zum Positiven verändert. Ich liebe es Brillenfrei zu sein! Einer Bekannten, die eine ähnlich starke Fehlsichtigkeit wie ich hatte, habe ich auch zu einem Lasik Eingriff geraten und sie ist bis heute dankbar.“

Für diejenigen, die keine direkte Empfehlung von Bekannten oder Verwandten bekommen, lohnt es sich im Vorhinein zu recherchieren: Die Profile der Operateure auf Fachplattformen wie aumedo.de oder Vergleichsplattformen wie augen-lasern-vergleich.de bieten viele nützliche Infos!