Sie sind hier :///„Faces behind glasses“ mit Christian Metzler

„Faces behind glasses“ mit Christian Metzler

Christian Metzler ist freischaffender Fotograf und leidenschaftlicher Brillensammler. Mittlerweile besitzt der Mitbegründer der Vintage-Brillen Szene über 2000 Brillen und trotzdem ist ein Ende seiner Leidenschaft nicht in Sicht. Wir von aumedo wollten unter anderem von ihm wissen wie die Leidenschaft für Vintage-Brillen entfacht wurde und welche Brille ihn in seiner Sammlung besonders stolz macht.

Fotograf Christian Metzler mit Sonnenbrille

© Selina Tilgner

Kannst Du uns etwas über dich erzählen?

„Mein Name ist Christian Metzler, ich bin 37 Jahre alt und arbeite als freischaffender Fotograf im Bereich People und Werbung. Bekannt in der Vintage-Brillen Szene bin ich schon seit einigen Jahren, da ich von Anfang an in der Szene sehr aktiv war und meiner Meinung nach die Szene mit aufgebaut habe. Viele der heutigen Sammler und Fans haben ihre Infos von meinem damaligen Blog oder haben mir E-Mails geschrieben mit Fragen über Brillen und deren Historie.“

Wodurch entstand die Leidenschaft für Vintage-Sonnenbrillen und wie bist Du darauf gekommen diese zu sammeln?

„Begonnen hat die Sammelleidenschaft vor über 10 Jahren mit einer Sonnenbrille die ich von meiner damaligen Freundin geschenkt bekommen habe. Eine Alpina M1. Das war die aller erste Brille, die ich wirklich für mich wahrgenommen habe, sie kam vom Flohmarkt und als ich dann herausgefunden habe, dass es im Brillenbereich ein Designklassiker ist, war ich angefixt noch mehr tolle Brillen zu besitzen.“

Fotograf Christian Metzler mit Sonnenbrille

© Selina Tilgner

Welcher Stil ist Dein All-Time-Favorite?

„Ich gehe davon aus, dass ihr eine bestimmte Brille meint und wenn das so ist, dann gebe ich immer die Alpina Glodwing an, auch wenn man das nicht so einfach sagen kann. Früher habe ich mich hauptsächlich mit 80er Jahre Brillen/Sonnenbrillen beschäftigt, schnell wuchs das Interesse aber in weitere Richtungen. Heute sind es die späten 70er, die 80er bis in die Mitter der 90er. Favorisiert sind inzwischen Hersteller wie: Cartier, Gaultier, Chanel, Cazal, Alpina, Casanova…eigentlich alle…“

Schubladen voller Brillen von Christian MEtzler

© Christian Metzler

Auf welche Sonnenbrille in Deiner Sammlung bist du besonders stolz?

„Das ist keine leichte Frage, aber es gibt einige Modelle, die mir besonders am Herz liegen und das hat dann weniger mit dem Wert als mit ihrer Geschichte zu tun. Ich habe sicher schon 10 verschiedene Brillen/Sonnenbrillen von anderen Sammlern geschenkt bekommen, einfach so bei einem Treffen oder sogar ohne Worte per Post. Diese Stücke bleiben natürlich besonders im Herzen, das es mit Leidenschaft, Freude, Respekt und Anerkennung zu tun hat. Ganz besonders war dabei ein Geschenk des französischen Rappers SwaggMan, der mir in Miami eine sehr seltene Chanel (Long Chain) Sonnenbrille geschenkt hat, ich war so überrascht und konnte es kaum glauben, da diese so selten ist, dass ich nicht mal dachte sie jemals in die Hand zu bekommen. Aber um ehrlich zu sein gab es in Verbindung mit Brillen schon so viele schöne Begegnungen die mit einem Geschenk endeten und das fast schon weltweit, dass ich eben nicht sagen kann, welche mich am meisten mit Stolz erfüllt.“

Fotograf Christian Metzler mit Sonnenbrille

© Christian Metzler

Wie viele Sonnenbrillen besitzt Du inzwischen?

„Jaaaaaaaaa…..mmmhhh…jaaaaaa….etwas über 2000 vielleicht?! Lalala…“

Hast Du im Bereich Vintage Eyewearfashion Vorbilder die Dich inspirieren (Stars, Designer etc.)?

„Es gibt natürlich Stars die eine Sammlung haben mit den begehrtesten Stücken, aber das sind keine Vorbilder. Sobald du die finanziellen Mittel hast, sodass dir einfach nichts zu teuer ist, ist es eben einfach die seltensten Brillen zu besorgen. Somit wohl oder übel keine Kunst. Aber unter den Sammlern gibt es Leute deren Sammlung als Vorbild wie auch deren Wissen als Vorbild dient. Das Problem wäre jetzt nur Namen zu nennen, denn am Ende vergesse ich jemanden und das wäre dann nicht richtig. Ich denke, die Leute wissen wen ich meine. Sie kommen aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Finnland, England, Österreich, den USA, Thailand, Ägypten und und und…“
Wie kommst Du an Vintage-Brillen für Deine Sammlung?
„Tja, wenn man das wüsste…“

Was macht Dir am Sammeln am meisten Spaß?

„Einer der schönsten Punkte an meiner Sammelleidenschaft ist, dass ich sie oft mit meinem Bruder Dennis ausleben kann. Wir suchen gemeinsam und verbringen dadurch auch etwas Zeit zu zweit miteinander. Außerdem ist es ein gutes Gefühl Teil einer geschlossenen Gemeinschaft zu sein mit der man eine Passion teilt und sich austauschen kann – und das weltweit. Jagen, besitzen und vielleicht auch damit angeben macht ebenso Spaß.“
Vielen Dank an das aumedo Team für das schöne Interview und euer Interesse an meiner Leidenschaft. Macht weiter so und hoffentlich bis bald! Christian.

Auch wir möchten uns herzlich bei Christian Metzler für das tolle und spannende Interview bedanken!

Print Friendly, PDF & Email
Von |2018-06-20T10:21:17+00:0021. März 2018|
Schriftgröße ändern
Kontrast
Click to listen highlighted text!