CBD und Depressionen: So wirkt es

Header-Bild: © 24K-Production, stock.adobe.com

Menschen, die unter Depressionen leiden, kennen das Gefühl von Antriebslosigkeit und innerer Leere nur zu gut. Depressionen zählen zu den psychischen Erkrankungen und können die Lebensqualität der Betroffenen so stark einschränken, dass sie keinen Sinn mehr im Leben sehen. Heutzutage gibt es verschiedene Wege, Depressionen zu behandeln. Eine Behandlungsmöglichkeit sind etwa CBD-Produkte wie Cannabisöl.

Was sind Depressionen?

Depressionen sind eine, von der WHO anerkannte, offizielle Krankheit, die bereits in ein Diagnosesystem aufgenommen wurde. Die Depression gilt als sogenannte affektive Störung, deren Hauptsymptom eine Veränderung in der Stimmung ist. Dieser Stimmungswechsel muss in direkter Verbindung mit dem sich verändernden Aktivitätsniveau stehen.

Wie erkennt man eine Depression?

Das Hauptkennzeichen ist wie gesagt eine Veränderung der Stimmung. Aber es gibt noch weitere körperliche und psychische Symptome, die auf eine Depression hinweisen. Zu den körperlichen Symptomen zählen eine verminderte Aktivität, Müdigkeit, Schlafschwierigkeiten und ein verminderter Appetit. Psychische Symptome sind eine gedrückte Stimmung, Antriebslosigkeit, Freudlosigkeit, Interessenverlust, eine gestörte Konzentrationsfähigkeit und ein mangelndes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Wie kann CBD bei Depressionen helfen?

CBD-Produkte können zu mehr Lebensqualität im Alltag und einer inneren Ausgeglichenheit führen. Sie haben im Gegensatz zu herkömmlichen Mitteln wie Antidepressiva keine Nebenwirkungen und können die Gesundheit natürlich wiederherstellen.
Schon seit sehr langer Zeit wird die Pflanze, aus denen die CBD-Produkte hergestellt werden, in der Medizin erfolgreich eingesetzt und kann bei verschiedenen Erkrankungen helfen.

Wie wirkt CBD?

Das Endocannabinoid-System reguliert im Körper verschiedene Prozesse. Wendet man CBD-Produkte wie zum Beispiel ein Cannabisöl an, dockt das CBD an die Rezeptoren dieses Systems an und wirkt sich positiv auf die Stimmung, den Schlaf und das Stress- und Schmerzempfinden im Körper aus.

Welche Vorteile hat CBD?

1. CBD für innere Ruhe und Ausgeglichenheit

CBD kann generell dafür sorgen, dass sich das allgemeine Wohlbefinden steigert. Krisen, Stress und andere herausfordernde Situationen können durch die Einnahme von CBD-Produkten besser bewältigt werden und der Alltag erscheint etwas leichter. So wirkt CBD direkt gegen die Symptome einer Depression.

2. CBD wirkt antidepressiv

Dadurch das CBD antidepressiv wirkt, kann die Stimmungslage auf natürliche Weise reguliert werden. Diese Wirkung entsteht, da sich CBD positiv auf den Serotoninspiegel auswirkt. Somit hat es großes psychiatrisches Potenzial.

3. CBD hilft bei Schlafstörungen

Es ist kein Geheimnis, dass die mentale Gesundheit eng mit der Schlafqualität zusammenhängt. Während man schläft, verarbeitet man Erlebnisse vom vergangenen Tag und schöpft Energie für den nächsten. Schläft man zu wenig oder gar nicht kann sich das sehr negativ auf die körperliche und psychische Gesundheit auswirken. Schlaf bedeutet Erholung, die der Körper genauso wie der Geist benötigt. CBD-Produkte können nicht nur dabei helfen, besser einzuschlafen, sondern auch die Schlafqualität verbessern. So kann man in der Nacht eine gute Voraussetzung für einen erfolgreichen Start in den Tag legen, an dem man andere depressionsbedingte Symptome bewältigen kann.

Fazit

Es ist nicht leicht eine Depression zu erkennen, da sie oft mit der Begründung abgetan wird, dass man ein paar schlechte Tage hatte. Um zu verhindern, dass das Leben dauerhaft eingeschränkt wird, sollte man aufkommende Symptome wirklich ernst nehmen und sich nach Behandlungsmöglichkeiten und einem Arzt umsehen. CBD-Produkte können neben einer Therapie zu einer erfolgreichen Bewältigung führen.

Header-Bild: © 24K-Production, stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here