Augen lasern in Leipzig

Altes Rathaus, Leipzig
© LaMiaFotografia/ shutterstock.com

Ohne Brille oder Kontaktlinsen scharf sehen zu können, ist für viele Menschen ein lang gehegter Traum. Mit dem Augen lasern in Leipzig kann dieser Traum wahr werden. Bei dem operativen Eingriff korrigiert der Augenarzt mit einem Laser die Oberfläche der Hornhaut. Dadurch werden die einfallenden Lichtstrahlen auf andere Weise gebrochen – so dass der Brennpunkt auf die Netzhaut (Retina) verlagert wird. Der Fokus auf der Retina ist eine der entscheidenden Voraussetzungen für scharfes Sehen. Das Augen lasern in Leipzig ist schmerzfrei und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Eingriff dauert rund 15 Minuten und die Patienten können schon kurz nach dem Augen lasern wieder scharf sehen. Finden Sie hier Ihren Experten zum Augen lasern in Leipzig.

Augen lasern – so steigt die Lebensqualität

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Fehlsichtigkeit. Aufgrund von Brechungsfehlern im Auge können sie entweder Gegenstände in der Nähe (Weitsichtigkeit) oder weiter entfernte Objekte (Kurzsichtigkeit) nicht scharf sehen. Der Augenarzt ermittelt im Rahmen der Sehschärfenmessung das Ausmaß der Fehlsichtigkeit und verordnet anschließend eine Brille. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Sehfehler mit Kontaktlinsen auszugleichen. Beide Formen der Sehhilfe sind jedoch mit gewissen Nachteilen verbunden. Immer beliebter wird daher die dauerhafte Beseitigung des Sehfehlers durch das Augen lasern in Leipzig. Dieses operative Verfahren ist bereits bei Millionen Menschen weltweit zur Anwendung gekommen.

Wer ist für das Augen lasern in Leipzig geeignet?

Grundsätzlich istdas Augen lasern in Leipzig oder in anderen Städten für die meisten Menschen mit Weit- und Kurzsichtigkeit sowie Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) eine interessante Option. Allerdings darf die Leistungsfähigkeit des Auges nicht durch Augenkrankheiten gemindert sein. Der Augenarzt muss sich deshalb vor dem Augen lasern in Leipzig immer zunächst davon überzeugen, dass das Auge gesund ist. Auch eine Mindestdicke der Hornhaut ist zwingende Voraussetzung für die OP. Zudem darf der Sehfehler bei Weitsichtigen nicht über vier Dioptrien liegen, bei Kurzsichtigen nicht über zehn Dioptrien. Und beim Astigmatismus enden die Möglichkeiten der operativen Korrektur bei einem Wert von fünf Dioptrien. Ob Augen lasern möglich ist, muss also für jeden Patienten individuell mit dem Augenarzt abgeklärt werden.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)