Augen lasern in Bremen

Stadtmusikanten am Rathaus, Bremen
© kavalenkava/ shutterstock.com

In einem voll funktionsfähigen Auge werden die einfallenden Lichtstrahlen genau auf der Netzhaut gebündelt. Ist die Brechung jedoch zu stark oder zu schwach, stellt der Augenarzt eine Fehlsichtigkeit fest. Die einfachste Art der Korrektur stellt eine Brille dar, auch Kontaktlinsen kommen als Alternative in Betracht. Als weitere Option bietet sich das im Volksmund als Augen lasern bezeichnete Verfahren an. Es gibt unterschiedliche Verfahren bei der Sehfehler mit Hilfe eines Lasers dauerhaft ausgeglichen werden kann. Wenn Sie auf der Suche nach einer Augenklinik sind, werden wir Ihnen gerne behilflich sein. Mit der Städtesuche für das Augen lasern in Bremen finden Sie ganz unkompliziert Ihren Experten vor Ort, der Sie über Vor- und Nachteile der verschiedenen Behandlungsmethoden aufklären kann.

Augen lasern – Der Brennpunkt wird verschoben

Wenn Sie einen Operateur gefunden haben von dem Sie Ihre Augen in Bremen lasern lassen möchten, werden Sie mit dem Ablauf der Laseroperation vertraut gemacht. Nach einem zuvor exakt berechneten Muster trägt der Operateur mit dem Laserstrahl feinste Schichten der Hornhaut ab. Auf diese Weise verändert sich der Brechungswinkel. Das Ziel der Laser-Operation ist erreicht, wenn der Brennpunkt im Auge wieder genau auf der Makula liegt. Werden die Lichtstrahlen auf der Makula gebündelt, entsteht mit Hilfe der Sehzellen, des Sehnervs und des Gehirns wieder ein scharfes Bild. Eine falsche Position des Brennpunktes ist die Ursache der meisten Fehlsichtigkeiten. Bei Kurzsichtigen liegt der Fokus vor der Netzhaut, bei Weitsichtigen dahinter.

Augen lasern in Bremen – wie verläuft der Eingriff?

Lasereingriffe am Auge sind ambulante Augenoperationen. Der Eingriff dauert selten länger als eine Viertelstunde und verursacht praktisch keine Schmerzen. Es handelt sich um eine Kombination aus operativer Schnitttechnik und einer Behandlung mit dem Excimer-Laser. Ein Schnitt in den Hornhautdeckel ebnet den Laserstrahlen den Weg in die tieferen Schichten der Hornhaut. Dort findet der Abtrag von Gewebe statt, weil dies hier schmerzfrei möglich ist. Nachdem die Wölbung der Hornhaut per Laser korrigiert wurde, klappt der Operateur den Hornhautdeckel wieder zu. Die Operation ist damit beendet. Um mehr über das Augen lasern zu erfahren, können Sie Ihren Spezialisten zum Augen lasern in Bremen fragen oder den Artikel Augen lasern: LASIK lesen. Hier werden Sie über die verschiedenen Methoden einer Laser OP aufgeklärt.

Augen lasern – Scharfes Sehen schon nach wenigen Stunden

In den ersten ein bis zwei Stunden kann es zu leichtem Brennen und Jucken im operierten Auge kommen. Das ist ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung. Der Patient darf allerdings keinesfalls am Auge reiben und er sollte die Augen auch nicht zusammenkneifen. Schon nach drei bis vier Stunden sind die Folgen der OP zumeist verschwunden, und der Patient kann nun bereits vollkommen scharf sehen. Eine erste Nachuntersuchung wird für den Tag nach dem Eingriff angesetzt, eine zweite Kontrolluntersuchung sollte etwa drei Monate später stattfinden.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)