Online Praxismarketing: 4 Dinge die man auf einer Arzt-Website erwarten kann

Onlinemarketing: Diese 4 Dinge sollten auf einer Arzt-Website zu finden sein

Da wir in einer Zeit der Digitalisierung leben, in der moderne Medien ihren klassischen Pendants das Wasser abgraben und die Menschen mehr mit ihrem Smartphone agieren als mit ihren Mitmenschen, ist es nicht verwunderlich, dass 70 % der Patienten bei der Arztsuche das Internet verwenden. Smartphone oder Tablet in die Hand, Google öffnen, Suchbegriff eingeben und schon nach wenigen Sekunden werden Patienten Ärzte sämtlicher Fachrichtungen in der Umgebung angezeigt. Arztpraxen, die einfach, effizient und erfolgreich Patienten gewinnen möchten, sollten folgende vier Dinge bei der Erstellung ihrer Website beachten.

Moderner Webauftritt

Wie so oft im Leben ist auch bei einer Website immer der Erste Eindruck entscheidend. Im Bruchteil einer Sekunde entscheidet unser Gehirn, ob wir etwas ansprechend finden oder nicht. Ist die Website visuell ansprechend und sowohl auf Smartphone, Tablet oder dem Computer optimal zu bedienen, sind das schon mal gute Voraussetzungen für einen gelungenen ersten Eindruck.

Besonders die mobile Darstellung von Inhalten nimmt dabei einen immer wichtigen Faktor ein. Inzwischen finden mehr Suchanfragen von mobilen Endgeräten als von stationären Computern statt – Tendenz steigend. Daher sollte das Minimum eines guten Webauftrittes demnach schon mal sein, dass die mobile Ansicht auf Smartphones & Tablets optimiert ist. Darüber hinaus sollte die Website regelmäßig modernisiert werden und in einem zeitgemäßen Erscheinungsbild auftreten. Dazu zählen visuell ansprechend aufbereitete Inhalte, ein klares Design, aktuelle Bilder und informative Texte.

© GENETTICA / stock.adobe.com

Übersichtlichkeit

In einer immer schnelllebigeren Zeit möchten Patienten die gewünschten Informationen so schnell wie möglich bekommen. Das gilt auch für den Webauftritt ihres Arztes. Dort muss sich der Patient schnell zurechtfinden können und ohne viel Denkarbeit z. B. folgende Dinge finden:

  • Wann und wie lange hat die Praxis offen?
  • Welche Ärzte praktizieren in der Praxis?
  • Über welche Ausbildung und Qualifikation verfügt mein Arzt?
  • Welche Kassenleistungen bietet mir die Praxis?
  • Gibt es Zusatzleistungen, die ich in Anspruch nehmen kann?
  • Wie ist das Feedback anderer Patienten über die Praxis?

Je nach Bedürfnis sollte der Patient ohne große Umwege an seine gewünschten Informationen kommen – nur dann kann der Webauftritt und die Qualität der Praxis auch überzeugen.


Möglichkeit der einfachen Kontaktaufnahme

Wie auch bei jedem anderen Wirtschaftsunternehmen gehört die Kontaktaufnahme mit möglichen Kunden zu den wichtigsten Zielen. Auch Ärzte sollten daher ein hohes Interesse an der Gewinnung von Neupatienten und der Bindung von bereits bestehenden Patienten haben. Je einfacher der Patient dabei mit der Praxis in Kontakt treten kann, desto besser. So sollte ein Klick auf die Telefonnummer genügen, damit das Smartphone ohne Weiteres den Wahlvorgang aktiviert.

Bei weitergehenden schriftlichen Anfragen hilft ein Kontaktformular, in dem der Patient sein Anliegen schnell und bequem verfassen kann. Vorgefertigte Texte wie „Können Sie mir bitte Zusatzinformationen zu …“ oder „Beratungsgespräch für … gewünscht“ ersparen dabei potenziellen Patienten eine Menge Tipparbeit. Dass sich Mitarbeiter/innen der Praxis zeitnah schriftlich oder telefonisch beim Patienten zurückmelden, versteht sich von selbst.

© NicoElNino / stock.adobe.com

Online Terminvereinbarung

In Zeiten von online verfügbaren Ticket-Buchungssystemen für das Kino um die Ecke und die Online-Tischreservierung für das Lieblingsrestaurant fragen sich viele Patienten immer wieder, warum solch ein Service nicht auch auf der Praxis-Website ihres Arztes verfügbar ist. Damit ist nicht das simple Kontaktformular gemeint, sondern vielmehr die Möglichkeit, auf der Website einsehen zu können, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit man dem Arzt einen Besuch abstatten kann, um dann den für mich passenden Termin auszuwählen. Dieser wird im Anschluss im besten Fall nochmals per Mail oder SMS bestätigt. Anbieter und Tools, die diese Funktionalität ermöglichen gibt es reichlich. Einfacher und komfortabler kann man in Zeiten der Digitalisierung die Terminvergabe nicht machen.


Quellen:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/132191/Marketing-Wie-duerfen-Aerzte-online-werben
https://www.ideenhunger.com/blog/online-praxismarketing-diese-5-dinge-kann-ich-2018-auf-der-website-meines-arztes-erwarten

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here