Augen lasern in Hamburg

Hamburg
© foto-select / shutterstock.com

Der Augenarzt nutzt beim Augen lasern in Hamburg oder anderorts computergestützte Lasertechnik, um durch den Abtrag von feinsten Schichten des Hornhautgewebes Brechungsfehler zu beseitigen. Der Eingriff verursacht praktisch keine Schmerzen und erfordert keinen Klinikaufenthalt. Vielmehr handelt es sich um eine ambulante Operation, für die lediglich eine lokale Betäubung mittels Augentropfen erforderlich ist. Der Eingriff an sich dauert weniger als 15 Minuten und der Patient nimmt direkt nach dem Augen eine starke Verbesserung der Sehleistung wahr. Finden Sie jetzt Ihren Experten zum Augen lasern in Hamburg.

Modernste Lasertechnik für maximale Sehschärfe

Im Rahmen der Voruntersuchungen ermittelt der Augenarzt das exakte Ausmaß der Fehlsichtigkeit. Er schaut sich auch die Oberfläche der Hornhaut an. Auf der Grundlage der ermittelten Daten errechnet der Mediziner dann exakt, an welcher Stelle wie viel Gewebe abgetragen werden muss. Bei Kurzsichtigen muss die Wölbung der Hornhaut verringert werden, bei Weitsichtigen muss sie verstärkt werden. Im Verlauf des Augen laserns kontrolliert der Augenarzt immer wieder den Fortschritt. Er gleicht laufend die Soll- mit den Ist-Daten ab und weiß somit genau, wann das Ziel der Operation erreicht ist.

Der Laser wirkt unter der Hornhautoberfläche

Die obere Schicht der Hornhaut verfügt über Schmerzzellen, die tieferen Schichten haben solche Zellen praktisch gar nicht. Der Laser wird deshalb in den unteren Schichten zum Einsatz gebracht. Um den Laserstrahlen den Weg zu bahnen, öffnet der Augenarzt beim Augen lasern zunächst den Hornhautdeckel mit einem kleinen Schnitt. Es entsteht eine winzige Lamelle, die während der Laserbehandlung zur Seite geschoben wird. Nach dem Ende des Lasereingriffs klappt der Operateur die Lamelle wieder zurück.

Was sollte man nach dem Augen lasern beachten

In den allermeisten Fällen verläuft das Augen lasern in Hamburg oder anderorts ohne Komplikationen. Die Erfolgsquote liegt je nach Augenklinik bei 90 bis 95 Prozent. Das bedeutet: Fast alle Patienten können ohne Nachbehandlung im Anschluss ans Augen lasern in Hamburg scharf sehen. Die Werte bei der Messung der Sehschärfe übertreffen in vielen Fällen jene Werte, die vor dem Eingriff mit der bisherigen Sehhilfe ermittelt wurden. Nach dem Augen lasern muss der Patient das Auge ein bis zwei Tage schonen. Besuche im Schwimmbad oder in der Sauna sind in den ersten Wochen nach der OP nicht möglich. Ebenso sollte man 1 bis 2 Wochen auf das Schminken verzichten. Seiner Arbeit nachgehen und Sport treiben kann der Patient jedoch schon 48 Stunden nach dem erfolgreichen Eingriff.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)