Sie sind hier :///Was hilft gegen Augenringe?

Was hilft gegen Augenringe?

Was hilft gegen Augenringe? Ob nach einer kurzen, unruhigen oder feuchtfröhlichen Nacht, aber auch nach mehr als sieben Stunden erholsamen Schlafes, stellen sich Millionen Menschen regelmäßig diese eine Frage, wenn sie morgens in den Spiegel schauen. Um es vorwegzusagen, ein Patentrezept gegen Augenringe gibt es nicht. Von Hausmittelchen und Cremes über Schlafmasken bis hin zu Hightech-Produkten – je nach Typ und Situation, helfen unterschiedliche Maßnahmen und Produkte im Kampf gegen Augenringe. Die beliebtesten Methoden und Artikel stellen wir Ihnen vor.

Natürliche Rezepte gegen Augenringe

Um die dunklen Schatten unter den Augen loszuwerden, schwören viele auf Gurken. Zu Recht, denn das grüne Power-Gemüse besteht zum größten Teil aus Wasser (zu etwa 96 Prozent). An einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt, kühlen die Gurkenscheiben die Augen angenehm, mildern Schwellungen und können sogar aufhellend auf die Haut wirken. Bestimmte Tee-Sorten – Grüner Tee (enthält Koffein) und Kamillentee (wirkt entzündungshemmend) – erzielen einen ähnlichen Effekt. Und da viel trinken ohnehin förderlich für die Gesundheit und die Elastizität der Haut ist, ist es ja mehr als praktisch, die Beutel nach dem Teegenuss noch für die Behandlung von Augenringen zu verwenden. Generell sollte auf eine ausgewogenen – und bei Augenringen eisenreiche – Ernährung geachtet werden.

Noch ein Tipp der Redaktion: Was wir als Kinder geliebt haben, hilft uns heute noch beim besseren einschlafen – warme Milch mit Honig. Menschen mit einer Laktoseintoleranz können alternativ auf Kräutertees (beispielsweise mit Baldrian und Melisse) zurückgreifen.

Verschiedene Teetassen - Thema: Was hilft gegen Augenringe

Kosmetik gegen Augenringe

Die Kosmetikindustrie verspricht immer viel, doch halten die diversen Cremes, Gels und Seren auch, was sie versprechen? Fakt ist: Hochwertige Augenpflege versorgt die Haut mit ausreichend viel Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass sie elastisch und glatt bleibt. Abhängig vom enthaltenen Wirkstoff kann das Pflegeprodukt sogar geschwollene Augen und dunkle Ringe reduzieren. Speziell gegen Augenringe und Schatten unter den Augen haben wir kürzlich folgende Augenpflege Produkte getestet:

1. Drops of Youth Augenkonzentrat

Das Augenkonzentrat von The Body Shop hat einen kühlenden Kugelapplikator, der den empfindlichen Augenbereich schön erfrischt. Das Konzentrat ist mit Stammzellen von Edelweiß und Bio-Babassuöl angereichert; Fältchen wirken geglättet, Augenringe erscheinen gemildert und die Augen sehen erholt aus. Das Produkt ist außerdem zu 100 % vegan.

2. WHAMISA Organic Flowers Eye Essence

Die Eye Essence aus 95,12% biologischen Zutaten, wie Grüntee, Lotusblüte und Reis, reduziert sichtbar feine Linien sowie Augenringe und festigt zusätzlich die sensible Augenpartie. Augenringen und Falten wird wirkungsvoll vorgebeugt und die Elastizität der Haut gesteigert. Als Basis wird kein destilliertes Wasser verwendet, sondern rein botanische Extrakte. Diese durchlaufen eine natürliche Fermentation, die die Zerstörung der wertvollen Wirkstoffe verhindert. Für unsere Haut bedeutet das ein Maximum an Vitalstoffen, die dank der guten Aufnahmefähigkeit besonders schnell wirken können und sehr gut verträglich sind. Das Produkt wirkt leicht aufhellend.

3. Kiehl’s Midnight Recovery Eye

Die nährende Augenpflege von Kiehl’s reduziert über Nacht Schwellungen um die sensible Augenpartie und mindert dunkle Augenringe sichtbar. Frei von Silikonen, Parabenen, Duftstoffen und Mineralölen ist die Creme besonders hautverträglich und hinterlässt ein gestärktes, aufgefülltes Hautgefühl. Angereichert mit wertvollen pflanzlichen und ätherischen Ölen aus glättendem, feuchtigkeitsspendendem Squalan, beruhigendem Lavendel, belebender Nachtkerze und entzündungshemmendem Mäusedorn hilft die Augencreme dabei, die Augenpartie über Nacht aufzubauen und zu regenerieren.

Schlafen mit Schlafmaske – ja oder nein

Ob der Schlaf entspannter und ergiebiger ist, wenn man über Nacht eine Schlafmaske trägt, da gehen die Meinungen und Ansichten auseinander. Die einen können nicht ohne, die anderen empfinden Schlafmasken als extrem störend im Gesicht. Sie haben das Gefühl schlechter atmen zu können, obwohl die Maske über den Augen und oberhalb der Nase getragen wird. Die Gegner von Schlafmasken argumentieren häufig auch damit, dass Schlafmasken geschwollene Augenlider und entsprechend Augenringe verursachen. Tatsächlich kann sich die Luft unter einer zu eng getragenen Maske stauen und den körpereigenen Lymphfluss stören. Dies hat zur Folge, dass die Augenpartie anschwillt und sich Tränensäcke bilden. Die Ursachen für Augenringe und dunklen Schatten unter den Augen liegen aber eher an Faktoren wie Eisenmangel, Schlafmangel, Flüssigkeitsmangel, übermäßigem Alkohol- und Zigarettenkonsum und Schilddrüsen- oder Nierenerkrankungen. Deshalb unser Fazit: Schlafmasken verursachen keine Augenringe. Sie sind sogar hilfreich, denn eine Schlafmaske wirkt sich positiv auf das Melatonin – das sogenannte „Schlafhormon“ – im Körper aus, weil sie auch bei Licht völlige Dunkelheit simuliert. Dank dessen fallen wir leichter in den Schlaf.

Frau mit Schlafmaske - Thema: Was hilft gegen Augenringe?

©  Yuriy Shevtsov /  Adobe Stock

Lichttherapie gegen Augenringe

Bei der sogenannten Skinresurfacing-Methode kommt ein Laser zum Einsatz, der die oberste Hautschicht vorsichtig abträgt, sodass sich die Haut von selbst erneuert und somit jünger und frischer aussieht. Bei der Therapie mit einem sanften Laser werden die Augenringe mit gelbem Licht (Wellenlänge 570 bis 950 nm) behandelt. Nach einigen Sitzungen ziehen sich die bläulichen Gefäße unter den Augen zusammen und scheinen so wesentlich weniger durch die dünne Haut unter den Augen. Diese Methode sollte allerdings immer von einem Fachmann durchgeführt werden. Augenärzte in Ihrer Stadt finden Sie über unsere Suche.

Print Friendly, PDF & Email
Von |2019-02-15T12:22:45+02:0011. Januar 2019|Tags: , |
Schriftgröße ändern
Kontrast