Sie sind hier :///Von perfekt gestylten Augenbrauen zu „No Brows“

Augenbrauen im Wandel der Zeit

Um möglichst perfekt gestylte Augenbrauen, wie die von Kylie Jenner oder Instagram-Star Ani Goulayan, präsentieren zu können, haben wir uns in der Vergangenheit immer ganz schön ins Zeug gelegt: Wir haben unsere Brauen mühsam gepflegt, gefärbt, gekämmt und selbstverständlich sorgfältig geschminkt. Für dauerhaft schöne Augenbrauen haben sich viele von uns sogar einer Microblading-Behandlung unterzogen. Sprich, wir haben alles dafür getan, damit unsere Brauen dicht und ausdrucksstark aussehen. Dem neuesten Beauty-Hype zufolge ist mit dem ganzen Tamtam aber bald Schluss. Warum, weshalb, wieso, erfahren Sie hier bei aumedo.

No Brows what?

„No Brows“, zu deutsch „keine Brauen“, sollen jetzt das neue Must-have sein. Zumindest Beauty-Addicts und einschlägige Medien sind sich da sicher. Was es mit dem Augenbrauen-Trend auf sich hat und wie man ihn bei Lust und Laune nachstylt, zeigen wir Ihnen hier. Haben die Augenbrauen unseren Augen zuvor einen markanten Rahmen gegeben, verschwinden sie nun beinahe komplett von der Bildfläche. Bühne frei für die Augen sozusagen. Ganz neu ist der Trend nun nicht, schon Marlene Dietrich, die Femme fatale der Leinwand der 20er und 30er Jahre, rasierte sich die Augenbrauen ab, um sie anschließend mit einem dunklen Eyeliner fein nachzuzeichnen. In den 90ern waren es Stars wie beispielsweise Gwen Stefanie, die den ultradünnen Kajal-Look etablierten. Und heute? Sich die Augenbrauen komplett zu rasieren ist den meisten Models, Designern und Starlets verständlicherweise zu radikal. Der No Brows-Look wird bei den Profis stattdessen mithilfe von Make-up, Concealer oder spezieller Augenbrauenfarbe gezaubert.

Augenbrauen färben: besser den Profis überlassen

Wem der Trend gefällt, aber nicht jeden Morgen mindestens eine halbe Stunde allein für die Augenbrauen im Bad stehen möchte, der hat auch die Möglichkeit, die Haare dauerhaft aufzuhellen. Das dazu benötigte Blondierungspulver und Wasserstoffperoxid gibt es in jedem Friseurfachhandel zu kaufen. Die Handhabung sollte allerdings einem Profi überlassen werden, denn wenn das Gemisch zu lange einwirkt, kann dies Hautirritationen (jucken, brennen, etc.) zur Folge haben.

DIY-Anleitung zum Bleichen der Augenbrauen

Wer sich das Augenbrauenfärben alleine zutraut, aber vorher eine detaillierte Anleitung benötigt, kann sich bei Saline Simon noch etwas abgucken.

Print Friendly, PDF & Email
Von |2019-02-01T10:44:53+02:001. Februar 2019|Tags: , , |
Schriftgröße ändern
Kontrast