Smarte Kontaktlinsen: Auch Handygigant Samsung meldet Patent an

Smarte Brillen sind scheinbar schon Schnee von gestern, obwohl sie noch lange nicht im Massenmarkt angekommen sind: Der japanische Elektronikriese Sony patentierte bereits anno 2014 eine Kontaktlinse mit integrierter Kamera (wir berichteten). Nun zieht der südkoreanische Konzern Samsung nach und patentiert ebenfalls eine digitale Kontaktlinse, die über gekoppelte Smartphones vielschichtige Multimedia-Anwendungen eröffnen kann.

Der Funktionsumfang toppt den Sony-Vorstoß zumindest auf dem Papier deutlich: Samsung integriert neben einer Kamera auch einen Bewegungssensor, einen Transmitter sowie ein Display in die Kontaktlinse. Die Steuerung funktioniert genauso wie bei Sony durch bewusstes Blinzeln. Zur Verarbeitung der Rechenoperationen sendet die Linse ihre Daten drahtlos an ein nahegelegenes Smartphone. Dort werden diese je nach Anwendungsszenario verwertet und anschließend zur Anzeige auf die Linse zurückgeschickt. Als Anwendungsbeispiel führt Samsung in der Patentschrift die Anzeige von auf dem Smartphone abgelegten Fotos sowie das Streaming von Videos auf. Ob und wann das Produkt tatsächlich Realität werden kann, ist unklar: Nicht selten patentieren Entwicklungsabteilungen großer Technologiekonzerne erste Erkenntnisse „auf Verdacht“, um Einstiegsbarrieren für den Wettbewerb zu erhöhen. Ein angemeldetes Patent bedeutet noch lange nicht, dass die beschriebene Technik tatschlich auch bis zur Marktreife getrieben wird.

Der Markt für Kontaktlinsen ist im Vergleich zu Brillen vergleichsweise klein: Weltweit gibt es etwa 100 Millionen Kontaktlinsenträger Doch genau wie bei smarten Brillen könnten smarte Kontaktlinsen diesen Markt wesentlich erweitern – schlussendlich geht es nicht um eine funktionale Aufwertung des persönlichen Sehvermögens, sondern um eine gänzlich neue Art des Konsums von Medien und digitalen Anwendungen.

Letzteres ist für Samsung schon länger ein wesentliches Thema: Das Unternehmen ist neben der Facebook-Tochter Oculus gegenwärtig der weltweit größte Treiber des Themas Virtual Reality. Von der Flaggschiff-Brille Samsung Gear VR konnten mittlerweile knapp 200.000 Einheiten abgesetzt werden.