PROLET präsentiert den Hauch einer Brille

Der Hamburger High-Tech Brillenhersteller PROLET geht mit seiner Kollektion den nächsten Schritt.

Pünktlich zur neuen Saison präsentieren die Hamburger Jungs von PROLET Eyewear ihre neuen Kreationen aus dem 3D-Drucker. Das Augenmerk der 15 neuen Modelle ist klar erkennbar: Leichtigkeit. Durchschnittlich sechs Gramm wiegen die Gestelle und verzichten dabei auf nichts – der schlanke Titan-Bügel beherbergt sogar ein Federscharnier.

AUGUST_ebony-black_2Die Fliegengewichte unter den Brillen werden komplett in Deutschland hergestellt und setzen wieder Maßstäbe in puncto Qualität und Widerstandsfähigkeit. Die 3D-Druck-Technologie erlaubt außerdem Anpassungen an individuelle Gesichtsformen. Der daraus resultierende Tragekomfort ist überragend und jedes Gestell ein individuell für seinen Träger gefertigtes Unikat.

FELINE_sakura-pinkDie neue Kollektion von PROLET ist frisch, neu und zeigt, worauf die Marke hinaus will: „Unsere Brillen sollen sich nicht nur ein Bisschen abheben, sie sollen aus der Masse herausstechen!“, so die knappe Ankündigung der beiden Gründer. PROLET Eyewear stellt Brillen mittels einer modernen 3D-Druck-Technologie her, die man sonst aus der Luftfahrt oder dem Prototypenbau kennt: ein präziser Laser verschmilzt dabei feines Nylonpulver zu einem robusten Bauteil. Die so entstehenden Brillengestelle weisen eine enorme Festigkeit und Leichtigkeit auf. Sie werden im Anschluss veredelt: geglättet, gefärbt und montiert – alles von Hand in Hamburg.