Finden Sie Ihren Optiker in Wiesbaden

Schloss Biebrich, Wiesbaden
© pure-life-pictures/ Fotolia

Brauchen Sie eine neue Brille? Und haben Sie vielleicht schon eine genaue Vorstellung davon, wie die Fassung aussehen soll? Dann dürfte die Suche nach der richtigen Brille für Sie zum Kinderspiel werden – zumindest wenn Sie sich in einer großen Stadt wie Wiesbaden umschauen. Dort finden Sie fast 50 Optiker, die Ihnen die neuesten Kollektionen der wichtigsten Hersteller präsentieren. Um den passenden Optiker in Wiesbaden ausfindig zu machen, hilft Ihnen die aumedo Städtesuche für Optiker. Finden Sie hier alle Bewertungen der Optiker, die Öffnungszeiten und Adressen.

Hilfe bei der Suche nach der richtigen Fassung

Jeder Optiker hat eine Vielzahl von Fassungen in seinem Geschäft, viele weitere Modelle kann er kurzfristig beschaffen. Die Bandbreite reicht von randlosen Brillen über Modelle mit Halb- oder Vollrand bis hin zu Hornbrillen, die inzwischen wieder im Trend liegen. Die Auswahl ist also enorm groß, und Sie haben tatsächlich die Qual der Wahl. Wenn Sie schon eine ungefähre Vorstellung von Ihrer Wunschbrille haben, können Sie die Zahl der in Betracht kommenden Fassungen aber mithilfe des Optikers bald reduzieren. Am Ende bleiben vielleicht drei oder vier Favoriten übrig. Ob Ihnen eine Brille gut steht oder nicht, das ist letztlich eine Frage des Geschmacks. Und da in erster Linie Sie selbst sich mit der Brille wohlfühlen müssen, ist Ihre Meinung ausschlaggebend.

Dennoch sollten Sie auch den Optiker um seine fachliche Einschätzung bitten. So kann er beispielsweise recht präzise vorhersagen, wie dick die Gläser Ihrer Brille ausfallen werden. Wenn Sie hohe Dioptrienwerte haben und deshalb entsprechend dicke Gläser brauchen, ist eine randlose Brille nicht immer die beste Wahl.

Bestmögliche Unterstützung für Ihre Augen

Ist die Entscheidung für eine Brillenfassung gefallen, geht es im nächsten Schritt um die Auswahl der geeigneten Gläser. Mineralisches Glas kommt hier ebenso in Frage wie Kunststoffgläser. Kunststoff ist in der Regel leichter, was insbesondere bei starker Fehlsichtigkeit einen höheren Tragekomfort mit sich bringt. Zudem sind Kunststoffgläser fast immer preiswerter zu haben. Wenn Sie nicht „nur“ kurz- oder weitsichtig sind, sondern zum Beispiel eine Hornhautverkrümmung oder ein Schielen hinzukommt, dann müssen die Gläser Ihrer Brille sehr komplexe Korrekturen vornehmen. Das ist manchmal mit mineralischen Gläsern besser möglich als mit Kunststoffgläsern. Am besten befragen Sie auch zu diesem Thema gezielt Ihren Optiker. Wenn Sie sich das Wissen und das Können der Experten zunutze machen, bekommen Sie am Ende eine Brille, die Ihre Augen optimal unterstützt.

Kontaktlinsen statt Brille? Nicht für alle Augen geeignet

Falls Sie keine Brille tragen möchten, können Kontaktlinsen eine gute Alternative sein. Auch in diesem Fall sind die Optiker oder Kontaktlinsenstudios in Wiesbaden die richtigen Ansprechpartner. Mit den kleinen Linsen, die ins Auge eingesetzt werden, lassen sich Sehfehler auf besonders unauffällige Weise ausgleichen. Im Gegensatz zu einer Brille sind die Linsen praktisch unsichtbar. Zudem bieten sie einige weitere Vorteile wie zum Beispiel ein größeres Blickfeld. Zu den Nachteilen der meisten Linsen zählt der im Vergleich zur Brille deutlich höhere Pflegeaufwand. Die Pro- und Contra-Argumente sollten Sie in Ruhe mit einem Optiker diskutieren. Holen Sie zusätzlich aber unbedingt auch die Meinung Ihres Augenarztes ein. Manchmal sprechen nämlich medizinische Gründe gegen den Einsatz von Linsen. Insbesondere bei trockenen Augen können die auf dem Tränenfilm schwimmenden Sehhilfen Probleme verursachen.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)