Finden Sie Ihren Optiker in Mönchengladbach

Wasserturm, Mönchengladbach
© ErnstPieber/ Fotolia

Wenn der Augenarzt eine Brille oder Kontaktlinsen verschreibt, führt der nächste Weg zu einem Optiker. Womöglich haben Sie bereits eine Brille. In diesem Fall ist es besonders wichtig, die Sehstärke regelmäßig überprüfen zu lassen. Verändert sich diese mit der Zeit, muss nämlich auch die Sehhilfe entsprechend angepasst werden. Es gibt mehr als 40 Optikern in Mönchengladbach – den richtigen finden Sie über unseren Checkup.

Ein schneller Sehtest zwischendurch

Auch wenn die augenärztliche Versorgung in Mönchengladbach recht gut ist, müssen Sie auf einen Termin in der Praxis Ihrer Wahl mitunter doch eine Weile warten. Das ist bei einer einmal jährlich empfohlenen Routineuntersuchung kein Problem. Wenn Sie jedoch den Eindruck haben, dass Sie ohne Brille oder mit Ihrer bisherigen Sehhilfe nicht mehr gut genug sehen, dann wünschen Sie sich eine schnelle Lösung für dieses Problem. Um herauszufinden, ob die Leistungsfähigkeit Ihrer Augen tatsächlich nachgelassen hat, genügt ein schneller Sehtest beim Optiker. Die meisten Optiker in Mönchengladbach bieten diesen Service kostenfrei und ohne Voranmeldung an. Sie können also, wenn Sie ohnehin gerade in der Innenstadt unterwegs sind, einen der zahlreichen Optiker ansteuern und dort vor dem Refraktometer Platz nehmen.

So lautet der Name des am weitesten verbreiteten Messinstruments zur automatischen Bestimmung der Sehschärfe. Diese sogenannte objektive Messmethode ist im Vergleich zum subjektiven Sehtest deutlich weniger fehleranfällig. Hier spielt es keine Rolle, ob Sie müde oder nervös sind oder ob Sie Medikamente nehmen. Sie müssen nicht einmal selbst aktiv werden, sondern einfach nur in das Messgerät hinein schauen.

Eine geeignete Sehhilfe aussuchen

Wenn Sie möchten, können Sie direkt nach dem Sehtest beim Optiker mit der Suche nach einer geeigneten Sehhilfe beginnen. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen einer Brille und Kontaktlinsen. Falls Sie bislang noch keine Sehhilfe benötigten oder immer nur eine Brille getragen haben, sollten Sie nicht ohne eine vorherige Untersuchung Ihrer Augen auf Kontaktlinsen umsteigen. Der Wechsel zu stärkeren Brillengläsern mit einem höheren Dioptrienwert ist hingegen problemlos möglich. Wenn sich die erforderlichen Korrektionswerte für Ihre vorhandene Brille verändert haben, können Sie die alten Gläser entfernen lassen und sie gegen neue austauschen lassen. Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit, vom Optiker eine komplett neue Brille anfertigen zu lassen. Ihre Entscheidung ist immer auch eine Kostenfrage, denn von der gesetzlichen Krankenkasse gibt es für Sehhilfen nur in wenigen Ausnahmefällen einen Zuschuss. Haben Sie hingegen eine private Zusatzversicherung abgeschlossen, sieht das schon anders aus. Dann können Sie, je nach Tarif, mit Erstattungen bis zu 100 Prozent der Kosten rechnen.

Hohe Qualität und guter Service

Von Ihrem Optiker dürfen Sie mit Recht Bestleistungen erwarten. Die Augen als unser wichtigstes Sinnesorgan verdienen eine optimale Unterstützung. Sowohl bei Filialbetrieben als auch bei Optikergeschäften, die von einem Meister geführt werden, bekommen Sie Brillen und Kontaktlinsen von hoher Qualität. Wichtig ist aber auch eine freundliche und zugleich kompetente Beratung. Ob Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus), Ihr Optiker in Mönchengladbach wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sowohl vor als auch nach dem Kauf sollte er stets für Sie da sein. Wenn das bei „Ihrem“ Optiker der Fall ist, dann haben Sie einen wirklich guten Partner gefunden.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)