Finden Sie Ihren Optiker in Duisburg

Innenhafen, Duisburg
© Lennart/ Fotolia

Auf der Suche nach einer neuen Brille ist der Optiker der richtige Ansprechpartner. Der Experte ermittelt zunächst die erforderlichen Korrektionswerte. Anschließend schleift er die Gläser mit höchster Präzision in die von Ihnen gewählte Fassung ein. Dabei berücksichtigt der Optiker auch den Abstand Ihrer Augen und den exakten Sitz der Brille. Wenn Sie Ihre Sehhilfe schon eine Weile tragen, können sich hier allerdings ein paar Veränderungen ergeben. Dann ist es eventuell erforderlich, die Brille oder die Linsen erneut anpassen zu lassen. Der richtige Ansprechpartner ist in diesem Fall wiederum der Optiker. In großen Städten wie Duisburg ist hier die Auswahl groß: Rund 70 Anbieter sind über die Stadt verteilt zu finden.

Den Sitz der Brille regelmäßig kontrollieren lassen

Schon wenn sich die Nasenauflage oder die Bügel Ihrer Brille minimal verformen, kann das gravierende Auswirkungen auf den Sitz Ihrer Sehhilfe haben. Sie ist nicht mehr so angenehm zu tragen wie am Anfang, und auch für die Sehleistung kann es negative Folgen geben. Denn der Optiker zentriert die Gläser so, dass Sie immer durch den richtigen Teil des Glases schauen, an dem die korrigierende Wirkung am größten ist. Rutscht die Brille nun zu weit nach vorne oder sitzt sie schief, ergeben sich Abweichungen von der optimalen Position der Gläser vor den Augen. Wenn Sie also nach einiger Zeit mit Ihrer Brille nicht mehr so gut sehen wie zuvor, kann der fehlerhafte Sitz eine der Ursachen sein. In diesem Fall ist ein Besuch beim Optiker sinnvoll. Der Fachmann kann den Sitz mit wenigen Handgriffen korrigieren und Ihre Sehleistung dadurch sofort wieder verbessern.

Vom Sehtest bis zur fertigen Brille

Falls Sie bislang ohne Sehhilfe durchs Leben gegangen sind, Ihre Sehkraft nun aber nachgelassen hat, sollten Sie die Ursache abklären lassen. In den meisten Fällen sind die Gründe für den Verlust an Sehschärfe harmlos. So lässt die Leistungsfähigkeit der Augen in bestimmten Bereichen mit zunehmendem Alter beinahe automatisch nach. Da sich hinter verschlechterten Sehleistungen aber auch verschiedene Erkrankungen verbergen können, ist ein Besuch beim Mediziner immer ratsam. Sofern keine krankhaften Veränderungen am Auge vorliegen, ist Fehlsichtigkeit nicht behandlungsbedürftig. Es ist allerdings sinnvoll, den Sehfehler mithilfe einer Brille oder mit Kontaktlinsen auszugleichen. Hier kommt der Optiker ins Spiel, der Ihnen die optimale Sehhilfe liefert bzw. anfertigt. Die Grundlage bilden die Daten, die der Optiker mit der Brillenverordnung bekommen hat.

Geld sparen mit einem Preisvergleich

Seid einiger Zeit gehören Sehhilfen für Erwachsene nicht mehr zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Ihre Brille oder Kontaktlinsen müssen Sie also im Regelfall aus der eigenen Tasche bezahlen. Ausnahmen ergeben sich nur, wenn Ihnen eine schwere Sehbehinderung bescheinigt wurde. Die allermeisten Fehlsichtigen müssen für die Kosten Ihrer Sehhilfe selbst aufkommen. Deshalb ist es sinnvoll, nicht das erstbeste Angebot anzunehmen, sondern zunächst ein paar Angebote zu vergleichen. Am besten beziehen Sie in Ihre Recherchen sowohl inhabergeführte Optikergeschäfte als auch Filialgeschäfte ein. So bekommen Sie einen guten Überblick über das aktuelle Angebot sowie das allgemeine Preisniveau für Brillen und Kontaktlinsen in Duisburg.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)