Mythen und Vorteile: Was assoziieren Menschen mit der Brille? (Teil 1)

Die Brille ist mittlerweile so hip geworden, dass selbst Menschen ohne eingeschränkte Sicht aus freien Stücken Modelle ohne Stärke tragen und dafür stellenweise hohe dreistellige Beträge im Fachhandel hinlegen. Einst verschrien und stigmatisiert, ist die Sehhilfe anno 2015 demnach endgültig im Mainstream angekommen. Doch viele Vorurteile aus alten Tagen sind geblieben: Beispielsweise belegen Studien und Umfragen immer wieder, das Brillenträger in bestimmten Situationen – insbesondere im beruflichen Kontext – als besonders intelligent wahrgenommen werden. Diese Nachricht dürfte aktuell über 60 Prozent der Bundesbürger freuen – so viele tragen eine Brille. Tendenz steigend.

Tatsächlich kann man je nach Betrachtungsweise eine Korrelation von Bildung, Sehschwäche und Brillen feststellen. Eine einfache Erklärung dafür ist die Tatsache, dass Menschen mit vollwertiger Schul- und Hochschulbildung statistisch gesehen mehr lesen und Zeit vor dem Computer verbringen, was sich negativ auf ihre Sehkraft auswirkt. Sie brauchen entsprechend schneller und häufiger eine Brille. Der direkte Bezug zur Intelligenz hinkt derweil.

Eine US-Studie aus dem Jahr 2013 belegt derweil, das Zeugen mit Brillen von Geschworenen als besonders intelligent und damit vertrauenswürdiger eingestuft werden. Diesen taktischen Vorteil nutzen Rechtsanwälte im Zusammenspiel mit Outfit, Körpersprache und Tonfall heutzutage ganz bewusst, um Verfahren in bestimmte Richtungen zu lenken und wichtige Akzente zu setzen. In den USA gibt es sogar anerkennte Experten, die Kanzleien in solchen Fragen beraten.

Machen Brillen tatsächlich auch sexy? Eine generelle Antwort auf diese Frage gibt es nicht – wie so oft kommt es auf die individuelle Kombination an. Eine Umfrage des Blogs selectspecs.com legt allerdings nahe, dass eine gut gewählte Brille in den meisten Fällen positiv auf das Erscheinungsbild wirkt. Konkret sollten Frauen zwei Männer jeweils mit und ohne Brille bewerten. Das erstaunliche Ergebnis: Das Foto mit aufgesetzter Brille wurde in 60% der Fälle als attraktiver eingestuft.