Sie sind hier :///MYKITA

MYKITA

Hinter der Gründung von MYKITA steht die Idee, schlichte und klassische, aber gleichzeitig auch avantgardistische und hightech Brillendesigns zu kreieren. Auch die neuesten Kollektionen des Labels repräsentieren die einzigartigen und minimalistischen Designs.

MYKITA Nachdem kein Hersteller ihre Entwürfe umsetzen konnte, nahmen vier Freunde aus Berlin die Produktion in die eigene Hand und gründeten 2003 ihre Brillenmanufaktur MYKITA. Obwohl die Marke inzwischen weltweit und auch in Edel-Kaufhäusern vertrieben wird, legt das Label weiterhin sehr großen Wert darauf, dass die Brillen in Berlin-Mitte per Hand angefertigt werden. „Wir machen nicht nur einen Entwurf, der dann irgendwo in Asien produziert wird, sondern wir sehen MYKITA ganzheitlich: Egal ob PR, Marketing oder Produktion, bei uns wird alles im eigenen Haus und mit demselben Qualitätsanspruch gemacht“, erklärt Moritz Krüger.

MYKITA STUDIO

Die verschiedenen Modelle dieser Kollektion stehen für den kreativen Kern der modernen Manufaktur und sind wiederkehrende Designs, die den ästhetischen Zeitgeist reflektieren. Die Rahmen aller Brillen bestehen aus Edelstahl und sind mit einer Pulverbeschichtung versehen, die die Oberfläche plastisch formt.
In der Linie MYKITA STUDIO 1.3 spielt das Brillenlabel mit geometrischen Formen und umrandet kreisrunde Gläser mit horizontalen Linien aus dünnem Edelstahl. Somit designen sie einen starken und eckigen Rahmen, der ein Schattenspiel auf dem Gesicht kreiert und einen Moiré-Effekt hervorruft.

MYKITA STUDIO 2.3

Mit seinem Split Screen-Design verfolgt das Modell MYKITA STUDIO 2.3 eine optische Dekonstruktion der traditionellen Sonnenbrille. Teile davon werden matt-metallisch oder glänzend lackiert und sind in monochromer oder kontrastierender Farbgestaltung erhältlich. Diese Abwandlung des klassischen Panto-Modells erzeugt eine radikales grafisches Statement.

In der MYKITA STUDIO 4 Linie legt das Label besonderen Wert auf die farbliche Gestaltung der Brillen. Durch das Avantgarde Colourblocking werden die klassischen Rahmen innen und außen per Hand in drei verschiedenen Farben bemalt.

MYKITA STUDIO 4

MYKITA MYLON

Charakteristisch für diese Kollektion ist das einzigartige Zusammenspiel von Material, Konstruktion und Oberfläche. Die Brillen sind individuell anpassbar, langlebig und extrem leicht und repräsentieren den futuristischen Charakter und die technologischen Fortschritte von MYKITA. Bei den neuesten Modellen der Kollektion werden metallische Netze durch mechanische Steckverbindungen zwischen Fassung und Gläser eingeklickt. Das Navigator-Modell PRODIGY zeichnet sich vor allem durch eine massive Oberbrücke und athletischen Bügeln aus.
MYKITA PRODIGY

Die futuristischen hybrid Modelle ALOE und YARROW kombinieren Handwerk und Hightech. Das verbindende Element ist stylisch, baut die Spannkraft auf und hält die Glasfläche.

MYKITA ALOE MYKITA YARROW

MYKITA LITE

Auch bei der MYKITA LITE Kollektion kommen einige neue Modelle hinzu. EERO ist eine moderne Interpretation der Pilotenbrille und wurde auf Basis des ultra-reduzierten Labels Konzepts designt. Die neue Generation der typischen Materialmix-Modellen wird von Acetat dominiert.

MYKITA EERO

Durch akzentuierte Kanten und einem zeitlosen Design in Bernstein- und Schildplatttönen gibt das Brillenlabel dem klassischen Panto-Modell einen neuen Look.

MYKITA Panto MYKITA Panto

Für die LITE Kollektion verbindet MYKITA zwei unterschiedliche Materialien miteinander. Es wird in die Acetatringe eine millimetergenaue Vertiefung gefräst, welche dann mit der Fassung aus Edelstahl verbunden wird. Dies verleiht den minimalistischen Modellen ANNELI und JOONA einen extravaganten und detailverliebten Look. Indem das Unternehmen die Nasen- und Bügelpads aus einem warmen Acetat herstellt, erzeugt das Brillenlabel zusätzliche Styling-Elemente.

MYKITA ANNELI MYKITA JOONA

Die Modelle ANTTI und OLLi begeistern mit ihren Farbkompositionen aus warmen Acetat und kühlem Edelstahl und sind sowohl als Sonnenbrillen, als auch als Korrekturbrillen erhältlich.

MYKITA ANTTI MYKITA OLLi

Die eckige und oversized Sonnenbrille YUKA bleibt trotz ihres Volumens den LITE Prinzipien treu, indem die Acetatfront und die Edelstahlbügel schmal geschnitten sind.

MYKITA YUKA

MYKITA DECADES

In der DECADES Kollektion kombiniert das Label klassische Brillenformen der 30er, 60er, 70er und 80er Jahren mit experimentellen und zeitgenössischen Elementen für das “Hier und Jetzt”. Gestalterische, feine und metallische Zierleisten verpassen den Brillen das gewisse Etwas, wie bei den Korrekturbrillen OTTI und TATA.
MYKITA OTTI MYKITA TATA

Print Friendly, PDF & Email
Von |2018-06-25T13:37:21+00:008. November 2017|
Schriftgröße ändern
Kontrast
Click to listen highlighted text!