ZEISS – Sportgläser

Unternehmensbeitrag

zeiss-logoBeim Sport sind Brillengläser besonderen Belastungen ausgesetzt. Viele Optiker empfehlen ihren Kunden deshalb spezielle Sportgläser von ZEISS. Sie sind besonders robust und bieten auch bei gebogenen Brillenfassungen eine optimale Korrektur von Fehlsichtigkeiten. Bei vielen Sportarten ist gutes Sehen von entscheidender Bedeutung. Wer zum Beispiel beim Tennis, beim Squash oder auch beim Fußball nicht optimal sieht, gerät schnell ins Hintertreffen. Sportler mit Fehlsichtigkeit nutzen oft eine spezielle Sportbrille. Es handelt es sich dabei um extra starke Fassungen mit optimalem Halt. Beispielsweise beim Squash dient die Brille nicht allein der Korrektur des Sehfehlers, sondern bietet den Augen zusätzlich Schutz vor Verletzungen durch den sehr schnell fliegenden Ball.

Sportbrillen ohne lästige Verzerrungen

Viele Sportler kennen allerdings ein ganz spezielles Problem, das umso gravierender ist, je stärker die Fehlsichtigkeit ausgeprägt ist: In den Randbereichen der Brillengläser kann es zu Abbildungsfehlern kommen. Dadurch ist es nur schwer möglich, beispielsweise die Flugbahn des Balles oder den Abstand zum Mitspieler korrekt einzuschätzen. Besonders ausgeprägt ist dieser Effekt bei gebogenen Brillen, wie sie beim Sport üblich sind.

Korrektur komplexer Fehlsichtigkeiten

ZEISS bietet mit seinen speziellen Sportgläsern Abhilfe. Die Brillengläser aus leichtem Kunststoff verfügen über spezielle Eigenschaften, die Abbildungsfehler vermeiden. So gelingt der Ausgleich des Sehfehlers im kompletten Sichtbereich. Die Sportgläser von ZEISS gibt es als Einstärkengläser und als Gleitsichtgläser. Sie eigenen sich demnach auch zum Ausgleich von parallel auftretenden Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit und Altersweitsichtigkeit.

Die optimale Sportbrille für draußen

Für Sportarten, die unter freiem Himmel ausgeübt werden, sind die optional bei ZEISS erhältlichen selbsttönenden Brillengläser besonders interessant. Sie sind im Ausgangszustand vollkommen klar, passen sich dann aber dynamisch den Lichtverhältnissen an. Die Brillengläser sind phototrob – sie verändern also ihre Tönung in Abhängigkeit von der Helligkeit in der Umgebung. Die maximale Tönung wird bei intensiver Sonnenstrahlung erreicht. Schieben sich Wolken vor die Sonne, reduziert sich der Tönungsgrad der Sportgläser automatisch. So ist der Sportler vor Blendungen geschützt und genießt bei jedem Wetter beste Sicht. Eine weitere Option sind Gläser mit Polarisationsfilter. Sie schützen Sportler vor indirekten Blendungen – also vor dem Effekt, der vor allem am Wasser häufig auftritt. Wenn Sonnenstrahlen auf die Wasseroberfläche oder auf einen ebenen nassen Untergrund treffen, werden sie reflektiert. Ein Brillenglas mit Polarisationsfilter reduziert die daraus resultierenden Blendungen.