Lexikon»Produkte & Marken»ZEISS»ZEISS - Brillengläser»ZEISS - Arbeitsplatzgläser

ZEISS - Arbeitsplatzgläser

Unternehmensbeitrag

zeiss-logoNach einem langen Arbeitstag klagen viele Menschen über einen verspannten Nacken, Kopfschmerzen und Rückenbeschwerden. Schuld sind oft nicht eine ungesunde Haltung oder falsch ausgerichtete Büromöbel. Die Ursachen der Probleme liegen vielmehr häufig in einer Überanstrengung der Augen. Vor allem Brillenträger machen es ihren Augen durch die Wahl von nicht optimalen Brillengläsern oft unnötig schwer. Abhilfe schafft ein Besuch beim Optiker, der spezielle Arbeitsplatzgläser verarbeitet. Es gibt sie zum Beispiel vom Hersteller ZEISS, der bei Augenärzten und Optikern einen hervorragenden Ruf genießt.

Arbeit am Computer belastet die Augen

Dass die stundenlange Arbeit am Computer für die Augen ganz spezielle Belastungen und Herausforderungen mit sich bringt, ist vielen Menschen gar nicht bewusst. Sie nutzen auch im Büro ihre normale Lesebrille oder ihre Gleitsichtbrille. Deren Brillengläser sind jedoch zumeist nicht für den Einsatz am Rechner optimiert. Wesentlich besser wären Arbeitsplatzgläser geeignet, mit denen die Augen auch nach etlichen Stunden noch wach und frisch bleiben. Die typischen „roten Augen“ nach einem langen Tag im Büro gehören damit endlich der Vergangenheit an. Und auch abseits des Büros, zum Beispiel bei der Arbeit an einer Fertigungsmaschine, kann eine Brille mit Arbeitsplatzgläsern die bessere Wahl sein. Wer mit seiner bisherigen Brille am Arbeitsplatz nicht ganz zufrieden ist, der sollte mit seinem Augenarzt und seinem Optiker gezielt über mögliche Verbesserungen durch einen Austausch der Gläser sprechen.

Arbeitsplatzgläser: Effektive Hilfe für die Augen

Deutliche Hinweise auf akuten Handlungsbedarf sind nicht nur wiederkehrende Verspannungen und Kopfschmerzen, sondern auch eine gesteigerte Lichtempfindlichkeit und trockene oder brennende Augen. Betroffen sind insbesondere Menschen etwa ab dem 40. Lebensjahr. Das ist die Zeit, in der viele Tätigkeiten im Nahbereich wie Lesen, SMS schreiben oder die Arbeit am Computer schwierig werden. Weil die Akkommodationsfähigkeit der Augen nachlässt, wird eine Lesebrille erforderlich. Diese Alterssichtigkeit in Kombination mit den Herausforderungen der Bildschirmarbeit erfordert neue und bessere Antworten – Arbeitsplatzgläser von ZEISS können hier eine gute Lösung sein. Die speziell gefertigten Brillengläser sind optimal auf die typischen Augenbewegungen am Arbeitsplatz abgestimmt. Sie unterscheiden sich dadurch in ihren optischen Eigenschaften von einer reinen Lesebrille und auch von einer Gleitsichtbrille. Je nachdem, wie der Arbeitsplatz gestaltet ist, wählt der Optiker aus der Produktpalette von ZEISS das ideale Arbeitsplatzglas. Es gibt unterschiedliche Arten von Gläsern, die unter den Bezeichnungen „Near“, „Room“, „Book“ und „Individual“ angeboten werden.

Spezielle Gläser mit Blaulichtfilter

Ein weiterer Aspekt, den man mit seinem Optiker besprechen sollte, ist die intensive Belastung der Augen durch blaues Licht. In gewissen Maßen ist das blaue Licht für den Organismus sinnvoll und gesundheitsfördernd. Zu viel davon kann jedoch schaden. Viele technische Geräte strahlen über ihre Displays das blaue Licht ab. Wer die Aufnahme über die Augen auf ein gesundes Maß beschränken möchte, der kann Arbeitsplatzgläser mit einem Filter für blaues Licht wählen.