Lexikon»Erkrankungen»Obstruktion der zentralen Netzhautvene

Obstruktion der zentralen Netzhautvene

Über die zentrale Vene erfolgt der Abfluss des Blutes aus der Netzhaut. Kommt es zu einer Obstruktion der zentralen Netzhautvene, staut sich das Blut zurück. Die Folge kann ein plötzlicher Verlust der Sehkraft sein. Betroffene sollten so schnell wie möglich einen Augenarzt aufsuchen. Die Schlagadern und die Venen im Auge sind ein Teil des Blutkreislaufs, der den gesamten Körper durchzieht. Über die Schlagadern, die im Bereich des Sehnervs zu finden sind, gelangen Sauerstoff und Nährstoffe aller Art ins Auge und damit auch zur Netzhaut. Abbauprodukte aus den Zellen und Kohlenstoffdioxid werden im Gegenzug an die Venen abgeben und abtransportiert.

View Video

Obstruktion der zentralen Netzhautvene – Wenn der Blutabfluss ins Stocken gerät

Bei einer Obstruktion der zentralen Netzhautvene kommt der Blutabfluss ganz oder teilweise zum Erliegen. Gründe können beispielsweise kleine Blutgerinnsel oder Kalkablagerungen in den Venen sein. Da das Blut nicht mehr wie vorgesehen abfließen kann, bildet sich ein Rückstau. Dieser ist mit entsprechendem Druck verbunden, so dass Flüssigkeit ins benachbarte Gewebe austritt. In der Folge bilden sich oft Ödeme in der Netzhaut, die zu einem plötzlichen Verlust der Sehkraft führen. Zudem drohen dauerhafte Schäden an der Netzhaut, weil die Versorgung mit frischem Blut nicht mehr gewährleistet ist.

Diagnose beim Augenarzt

Wer mit einem Mal deutlich schlechter oder verschwommen sieht, muss sich sofort behandeln lassen. Es handelt sich um einen augenärztlichen Notfall. Der Mediziner untersucht den Augenhintergrund im Rahmen einer Augenspiegelung. Bestätigt sich der Verdacht auf Obstruktion der zentralen Netzhautvene, entdeckt der Mediziner geschwollene Venen, in denen sich das Blut staut. In der akuten Phase der Behandlung geht es zunächst darum, den Blutfluss wieder in Gang zu bringen. Das kann vor allem durch blutverdünnende Medikamente gelingen. Im Zuge der weiteren Therapie müssen mögliche Schäden durch den Verschluss der Vene beseitigt werden. Hier sind insbesondere Makulaödeme im Fokus. Sie können mit moderner Lasertechnik erfolgreich behandelt werden.