Lexikon»Kontaktlinsen»Kontaktlinse

Kontaktlinse

Mit einer Brille lassen sich viele Sehfehler sehr effektiv korrigieren. Der Augenarzt ermittelt die erforderlichen Korrekturwerte, Ihr Optiker fertigt die passende Brille an. In ihren Geschäften präsentieren Optiker oft Hunderte oder gar Tausende verschiedene Fassungen. Die Bandbreite reicht von dezenten randlosen Modellen über farbenfrohe Spaßbrillen bis hin zu extravaganten Designerkreationen. Doch trotz der großen Vielfalt finden manche Menschen einfach keine Brille, die ihnen gefällt. Sie entscheiden sich stattdessen für Kontaktlinsen, die auch eine Reihe von praktischen Vorteilen bieten: Anders als Brillengläser beschlagen Kontaktlinsen nicht. Sie bieten auch bei Regen gute Sicht und können beim Sport nicht zu Bruch gehen. Es gibt also gute Gründe für Entscheidung, auf eine Brille zu verzichten und stattdessen Kontaktlinsen zu wählen. Wer sich mit diesem Gedanken trägt, der sollte sich einmal ausführlich beim Optiker seines Vertrauens beraten lassen.

View Video

Harte und weiche Linsen

Vor dem Besuch beim Optiker ist allerdings ein Gang zum Augenarzt sinnvoll. Der Mediziner sollte zunächst prüfen, ob Ihre Augen grundsätzlich für Kontaktlinsen geeignet sind. Wenn das der Fall ist, müssen Sie gemeinsam mit Ihrem Optiker eine Reihe von Punkten klären. Gleich am Anfang steht diese Frage: Sollen es harte oder weiche Kontaktlinsen sein? Viele Einsteiger entscheiden sich für weiche Linsen, da diese besser verträglich und auch etwas einfacher in der Handhabung sind. Bei sehr starken Fehlsichtigkeiten und bei komplizierteren Sehfehlern wie einer ausgeprägten Hornhautverkrümmung können jedoch harte Linsen bessere Ergebnisse liefern. Die gegenüber weichen Linsen kleineren formstabilen Modelle werden zudem besser von der Tränenflüssigkeit unterspült. Das führt zu einer noch besseren Versorgung des Auges mit Sauerstoff und Feuchtigkeit. Falls Ihre Augen relativ trocken sind, wird Ihnen der Optiker deshalb in vielen Fällen eher zu harten Linsen raten.

Verschiedene Arten von Kontaktlinsen

Haben Sie in Abstimmung mit dem Optiker und vielleicht auch mit Ihrem Augenarzt weichen Kontaktlinsen den Vorzug gegeben, steht die nächste Entscheidung an. Es geht darum, wie lange Sie Ihre Linsen nutzen möchten. Sehr beliebt sind Monatslinsen, die Sie 30 Tage lang verwenden und dann gegen neue Linsen austauschen. Andere Modelle können Sie ein halbes oder ein ganzes Jahr lang benutzen. Egal ob die Kontaktlinsen Sie einen Monat oder zwölf Monate lang begleiten: Sie müssen die Linsen zwingend jeden Abend nach dem Herausnehmen reinigen und über Nacht in eine Pflegelösung einlegen. Wenn Sie sich diesen Aufwand sparen möchten, können Sie alternativ auch zu Tageslinsen greifen. Hierbei handelt es sich um Einweglinsen, die Sie morgens aus der Packung entnehmen und abends nach dem Herausnehmen aus dem Auge wegwerfen. Da am nächsten Morgen wiederum eine neue Linse zum Einsatz kommt, müssen Sie sich um die Reinigung, Desinfektion und Pflege der Linsen niemals kümmern. Sie erhalten von Ihrem Optiker Vorratspackungen mit zum Beispiel 30, 60 oder 90 Tageslinsen, die jeweils einzeln steril verpackt sind.

Optimale Hygiene und regelmäßige Kontrolle

Hygiene und Sauberkeit sind generell im Umgang mit Kontaktlinsen von großer Bedeutung. Indem Sie Ihre Kontaktlinsen nur mit gründlich gewaschenen Fingern anfassen, reduzieren Sie das Risiko von Verschmutzungen und Infektionen. Dass sich über den Tag Ablagerungen auf den Kontaktlinsen bilden, lässt sich nicht vermeiden. Doch mit den Pflegeprodukten, die Sie vom Optiker erhalten, können Sie Schmutz und Bakterien effektiv entfernen. So schaffen Sie die Voraussetzungen dafür, dass Sie mit Ihren Linsen über viele Wochen und Monate hinweg hohen Sehkomfort genießen. Ein bis zwei Mal im Jahr sollten Sie Ihre Augen beim Augenarzt oder Optiker untersuchen lassen. Falls sich Ihr Sehvermögen plötzlich verändert oder mit einem Mal Unverträglichkeitsreaktionen auftreten, sollten Sie zunächst auf den Einsatz der Kontaktlinsen verzichten. Vereinbaren Sie in diesem Fall möglichst kurzfristig einen Termin beim Augenarzt.