Lexikon»Erkrankungen»Hämmorhagien

Hämmorhagien

Hämorrhagien sind Blutungen im Auge, die oft schlimmer aussehen als sie sind. Da sie mit keinen Schmerzen verbunden sind, werden die Blutungen von den Betroffenen zunächst oft gar nicht bemerkt – erst beim nächsten Blick in den Spiegel oder den Hinweis eines anderen Menschen kommt der Schock. Zur Sicherheit sollte die Ursache beim Augenarzt abgeklärt werden.
Das menschliche Auge ist von vielen kleinen Äderchen durchzogen. Sie stellen die optimale Versorgung des Auges mit Sauerstoff und Nährstoffen sicher. Bei Hämorrhagien „platzt“ ein solches Äderchen, ein Teil des Blutes verteilt sich im Auge. Dadurch wird ein roter Flecks sichtbar, der sich deutlich vom hellen Bereich des Auges abhebt.

Wo Hämorrhagien auftreten

Der Bereich des Auges, in dem Blutungen vorkommen können, liegt zwischen der Bindehaut und der Lederhaut. Das Sehvermögen wird nicht beeinträchtigt, lediglich eine geringfügige Reizung des Auges ist möglich. Wenn nicht nur ein Teil des Auges rot gefärbt ist, sondern das Blut unter der kompletten Bindehaut verteilt ist, stellt der Augenarzt ein Hyposphagma fest.

Ursachen für Blutungen im Auge

Blutungen im Auge werden zumeist durch externe Einflüsse ausgelöst. Kleine Verletzungen, zu starkes Reiben der Augen oder Fehler bei der Handhabung von Kontaktlinsen können Hämorrhagien verursachen. Aber auch körperlich anstrengende Aktivitäten, die kurzfristig den Druck in den Augen erhöhen, gelten als mögliche Auslöser. Beispiele sind das Heben großer Lasten, intensives Sporttreiben oder auch starker Husten und Erbrechen. Neben diesen vergleichsweise harmlosen Auslösern kommen allerdings auch verschiedene Erkrankungen des Auges als mögliche Ursachen in Betracht. Hier sind insbesondere Bindehautentzündungen oder Gefäßerkrankungen zu nennen. Woher die Hämorrhagien tatsächlich kommen, kann nur der Augenarzt herausfinden.

View Video

Behandlung von Hämorrhagien ist oft nicht nötig

In den meisten Fällen verschwinden Hämorrhagien von selbst wieder. Eine Behandlung im klassischen Sinn ist nicht erforderlich. Dennoch gilt der Besuch beim Augenarzt als unverzichtbar, weil nur durch eine fachkundige Untersuchung eventuelle Erkrankungen als Auslöser der Blutungen ausgeschlossen werden können.