Lexikon»Produkte & Marken»Bayer HealthCare

Bayer HealthCare

Bayer HealthCare - LOGO

Bayer Bayer HealthCare ist ein selbständiger Teilbereich des Bayer-Konzerns, in dem die Aktivitäten des Unternehmens auf dem Gesundheitssektor zusammengefasst sind. Mit Produkten wie „Aspirin“ hat weltweite Bekanntheit erlangt. Doch der Konzern mit Sitz in Leverkusen hält zahlreiche weitere Patente und besitzt exklusive Vertriebsrechte für eine ganze Reihe von Medikamenten und Wirkstoffen. Auch in der Augenheilkunde genießt Bayer HealthCare einen guten Ruf.

Erfolgreiche Behandlung schwerer Augenerkrankungen

Bayer HealthCare investiert viel Geld in Forschung und Entwicklung, um Augenärzte mit neuen Therapieansätzen beim Kampf gegen schwere Augenerkrankungen zu unterstützen. Insbesondere bei der Behandlung der Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) und des zentralen Netzhautvenenverschlusses spielen Produkte von Bayer HealthCare eine bedeutende Rolle. Besonders bekannt ist das Medikament Eylea, das seit seiner Einführung in Europa im Jahr 2012 gegen die AMD im Einsatz ist. Eyla ist ein VEGF-Hemmer, der die weitere Ausbreitung von krankhaften Zellen in der Netzhaut effektiv unterbindet. Dieser Ansatz verspricht bei der Behandlung der Altersabhängigen Makuladegeneration gute Erfolge.

Vier Divisionen unter einem Dach

Verschreibungspflichtige Arzneimittel werden von der Division „Pharmaceduticals“ innerhalb der Bayer HealthCare entwickelt und vertrieben. Sie bildet gemeinsam mit drei weiteren Divisionen den Unternehmensbereich, der als eigenverantwortlicher Teilkonzern innerhalb der Bayer-Holding angesiedelt ist. Die übrigen Divisionen von Bayer HealthCare tragen die Namen „Animal Health“ (Produkte für die Tiergesundheit), „Consumer Care“ (verschreibungsfreie Medikamente) und „Medical Care“ (Geräte sowie Verfahren zur Behandlung verschiedener Erkrankungen).

Umfassender Service für Patienten

Bayer HealthCare versteht sich nicht nur als Entwickler und Lieferant von medizinischen Produkten aller Art, sondern hat sich auch die Aufklärung und Information der Patienten auf die Fahnen geschrieben. Zu diesem Zweck rief das Unternehmen vor einiger Zeit den Service Visus Vital ins Leben. Kern des Angebots ist eine umfangreiche und laufend erweiterte Internetpräsenz. Auf den übersichtlich gestalteten Webseiten können sich betroffene Patienten und andere Interessierte über einige der häufigsten Augenerkrankungen informieren. So stellt Bayer HealthCare ausführliches Material zur Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD), zum Diabetischen Makulaödem sowie zum Verschluss der zentralen Netzhautvene zur Verfügung. Die Experten informieren über typische Symptome, anhand derer sich die Krankheit diagnostizieren lässt. Sie stellen die Untersuchungsmethoden vor, mit denen der Augenarzt die mögliche Erkrankung verifizieren kann. Und sie listen die Behandlungsmöglichkeiten auf, die für eine erfolgreiche Therapie zur Verfügung stehen.

Schneller Selbsttest für zu Hause

Viele Erkrankungen der Netzhaut zeigen sich durch eine verzerrte Wahrnehmung. Zwar ist eine umfassende Untersuchung jedes Verdachtsfalls durch einen erfahrenen Augenarzt unverzichtbar – doch einen schnellen Selbsttest kann jeder zu Hause selbst durchführen. Das Amsler-Gitter hat sich hier als Hilfsmittel über Jahrzehnte bewährt. Bayer HealthCare stellt eine Vorlage für den Selbsttest auf seinen Internetseiten zum kostenfreien Download bereit. Alternativ haben die Besucher der Seite die Möglichkeit, das Amsler-Gitter per Post anzufordern. Auch weiterführende Informationen in schriftlicher Form kann sich jeder Interessierte mit Hilfe eines Onlineformulars schnell und kostenlos nach Hause schicken lassen.