Lexikon»Kontaktlinsen»Austausch-Kontaktlinsen

Austausch-Kontaktlinsen

Als Austausch-Kontaktlinsen (auch „Austauschlinsen“) werden weiche Kontaktlinsen bezeichnet, die regelmäßig gewechselt werden. Durch den täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Wechsel gelten sie als sehr hygienisch. Dabei gilt es immer zu beachten, dass Sie die Austausch-Kontaktlinsen nur so lange tragen wie es der Hersteller angibt.

Auswahl der richtigen Austausch-Kontaktlinsen

Um die geeignete Austausch-Kontaktlinsen herauszufinden sollten Sie einen Kontaktlinsenspezialisten aufsuchen, mit dessen Hilfe Sie aus dem vielfältigen Angebot der Hersteller die richtige Kontaktlinse auswählen. Eine Fachberatung ist notwendig, da die Produkte der unterschiedlichen Kontaktlinsen-Hersteller leichte Unterschiede in Strukur, Form und Größe aufweisen. Ihr Kontaktlinsen-Spezialist misst z.B. wichtige Parameter wie Durchmesser. Passt die Kontaktlinse nicht richtig, kann sie das Auge nachhaltig schädigen. Vor allem muss die Kontaktlinse mit der Hornhaut des Trägers harmonieren.

Vorteile

  • Austausch-Kontaktlinsen sind bei richtiger Anwendung sehr hygienisch
  • bei richtiger Anwendung verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass sich Keime oder Ablagerungen auf der Linse festsetzen
  • Austausch-Kontaktlinsen weisen als weiche Kontaktlinsen eine sehr gute Verträglichkeit auf

Nachteile

  • Durch ihre standardisierte Größe, Durchmesser und Korrekturmöglichkeiten sind Austausch-Kontaktlinsen nicht für jedes Auge geeignet.
  • Ähnlich wie weiche Linse zeigen Austausch-Kontaktlinsen Schwächen bei der Langzeitverträglichkeit
  • Austausch-Kontaktlinsen eignen sich nicht für die Korrektur aller Fehlsichtigkeiten

Kontaktlinsenhygiene

Damit die Gesundheit des Auges auf Dauer erhalten bleibt, ist strenge Hygiene im Umgang mit Kontaktlinsen von großer Bedeutung. Besonders wichtig: Vor jedem Einsetzen und Entnehmen der Linsen sollten Sie sich gründlich die Hände waschen, und zwar am besten mit einer parfümfreien Seife. Auch die Linsen selbst müssen absolut sauber sein. Bei Austauschlinsen, die Sie mehrfach nutzen, bleiben Ablagerungen nicht aus. Sie müssen deshalb Schmutz und Keime gründlich entfernen. Bei Austausch-Kontaktlinsen sollten Sie für die Reinigung z.B. über Nacht am besten Desinfektionsflüssigkeiten für weiche Kontaktlinsen verwenden. Zum Abspülen am Morgen ist eine Kombilösung zu empfehlen. Den beschriebenen Reinigungsvorgang können Sie solange wiederholen wie es die vom Hersteller angegebene Tragedauer zulässt.

Aktuelle Forschung

In der aktuellen Forschung beschäftigen sich die Hersteller momentan mit der Entwicklung neuer Materialen für Austausch-Kontaktlinsen. Ziel ist vor allem eine bessere Sauerstoffdurchlässigkeit zu gewährleisten. Bestanden Austauschkontaktlinsen vor Jahren noch aus Hydrogel, so werden heute immer häufiger Silikonhydrogel-Kontaktlinsen verwendet die eine höhere Sauerstoffdurchlässigkeit bieten. Neuste Kontaktlinsenarten dürfen nach Rücksprache mit Ihrem Spezialisten sogar in einem Zeitraum von bis zu 30 Tagen über Nacht im Auge verbleiben.