Lexikon»Kontaktlinsen»Asphärische Kontaktlinsen

Asphärische Kontaktlinsen

Asphärische Kontaktlinsen sind im Gegensatz zu sphärischen Kontaktlinsen nicht gleichmäßig gewölbt, sondern etwas steiler in ihrer Krümmung und an den Rändern abgeflacht. Das Wort „Asphäre“ (griech. nicht Kugel) beschreibt dabei die nicht-kugelförmige Oberfläche der Kontaktlinse. Dadurch passen sich asphärische Kontaktlinsen dem Auge besser an als sphärische (kugelförmige) Kontaktlinsen und bieten mehr Sehkomfort. Asphärische Kontaktlinsen empfehlen sich vor allem in der Dunkelheit, einer starke Fehlsichtigkeit oder Augenkrankheiten wie z.B. Grauer Star.

Vorteil Asphärische Kontaktlinsen

Der besondere Oberflächenaufbau von Asphärischen Kontaktlinsen sorgt für einen hohen Seh-und Tragekomfort. Asphärische Kontaktlinsen verhindern Abbildungsfehler und verbessern das Kontrastsehen deutlich. Die flachen Ränder einer Asphärischen Kontaktlinse sorgen dafür, dass die Lichtstrahlen an einem Brennpunkt auf der Netzhaut zusammengeführt und somit schärfer und kontrastreicher werden. Gerade bei Dunkelheit oder Dämmerung sind sie besser als sphärischen Kontaktlinsen geeignet. Bei sphärischen Kontaktlinsen kann es in dunklen Räumen oder bei Dämmerung zum Phänomen der sphärische Aberrationen kommen. Bei dieser Art der optischen Erscheinung werden Lichtstrahlen nicht nur in der Mitte sondern auch an den Rändern der Linse gebrochen und erzeugen so ein etwas verwischtes Bild für den Sehenden. Ein weiterer Vorteil Asphärischen Kontaktlinsen ist, dass sie bei geringen Stufen einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) die Fähigkeiten hat, diese auszugleichen. All das sorgt für eine Schonung und Entspannung Ihrer Augen.

Für wen sind Asphärische Kontaktlinsen geeignet ?

Grundsätzlich sind Asphärischen Kontaktlinsen für alle geeignet die gern Kontaktlinsen tragen und von ihrem Augenarzt die Zustimmung dazu erhalten haben. Ob Asphärischen Kontaktlinsen im Vergleich zu sphärischer Linsen einen Vorteil bieten ist meist individuell. Die Wahrnehmung der unterschiedlichen optischen Qualität ist verschieden und Einschränkungen treten oftmals erst bei Dunkelheit zum ersten Mal und völlig unterschiedlich auf. Sollten Sie an einer starken Kurz– oder Weitsichtigkeit leiden, ist eine Asphärischen Kontaktlinse im Vergleich zu sphärischen Kontaktlinsen die bessere Wahl. Bei dem Krankheitsbild des Grauen Stars raten Augenärzte sogar explizit zu Asphärischen Kontaktlinsen, da bei diesen Patienten der Effekt der sphärische Aberrationen deutlich stärker ausfällt. Jedoch sollten Sie beachten, dass es auch Kontraindiktationen bezüglich einer Asphärischen Kontaktlinsen gibt. Sollten Sie ihre Weitsichtigkeit mittels einer LASIK korrigiert bekommen haben, raten Augenärzte von Asphärischen Kontaktlinsen ab.