Sie sind hier :///L.G.R Eyewear – 100 percent handmade in Italy

L.G.R Eyewear – 100 percent handmade in Italy

Der Italiener Luca Gnecchi Ruscone gründete das Unternehmen L.G.R nach einem prägenden Besuch in Eritrea, Afrika im Jahr 2005. Dort entdeckte er im Optikergeschäft seines Großvaters in Asmara eine unscheinbare Schachtel, die sein Leben verändern sollte. Wir berichten heute über den Selfmade-Millionär und CEO, der mit seinem Label die Brillenbranche veränderte.

L.G.R – inspired by Africa

Luca Gnecchi Ruscone wurde 1982 in Rom geboren. Sein italienischer Vater lebt in Kenia, seine Mutter stammt aus Eritrea, wo sein Großvater Raffaello Bini in den 30er Jahren Sonnenbrillen aus Italien importierte. Grund für den Wohnort des Italieners war sein Beruf. 1936 wurde er vom Instituto Luce nach Asmara geschickt, um dort die Kriegsanstrengungen zu dokumentieren.

L.G.R Gründer Luca Gnecchi Ruscone_K1024

© L.G.R

Als der junge Luca dann auf einer Reise nach Eritrea in einer Schachtel Sonnenbrillenmodelle seines Großvaters der 50er Jahre entdeckte, war es um ihn geschehen. Fasziniert vom eleganten Design der Schmuckstücke, nahm er diese mit nach Italien. Und seine Entdeckung blieb nicht unbemerkt. Anfragen für die einzigartigen Modelle häuften sich und so kam ihm eine Idee: Er wollte sein eigenes Brillenlabel gründen. Mit seinen Initialen als Brandname, war der Startschuss für das Unternehmen gefallen. Er suchte den ursprünglichen Hersteller auf und begann mit einer kleinen Produktion. Dabei verlor er die handwerkliche Kunst der damaligen Zeit nie aus den Augen und fertigte detailgetreu die einzigartigen Retro-Modelle nach. Wenig später verkaufte Luca Gnecchi Ruscone seine Brillen in exklusiven Boutiquen in ganz Europa. Und die Glückssträhne riss nicht ab. 2008 berichtete selbst die renommierte Modezeitschrift Vogue France über das Brillenlabel L.G.R. Heute vertreibt Luca Gnecchi Ruscone seine Brillen rund um den Globus und erfreut damit die Brillenfans weltweit. Jeder der Rang und Namen hat, trägt die außergewöhnlichen Modelle von L.G.R. Stars wie Sean Paul, Christiano Ronaldo, Gabrielle Union, Gigi Hadid, Kate Hudson, Giorgio Armani und viele mehr sind Fans der Marke – und das zu Recht.

L.G.R. ist eine Brillenbrand, deren Modelle so einzigartig sind wie ihre Geschichte. Im Folgenden möchten wir Ihnen drei der stylishen Brillen vorstellen.

ALBATROS

Das Modell ALBATROS ist eine Hommage an Mary, Lady Heath. Sie galt in den 20er Jahren als eine der bekanntesten Pilotinnen der Welt und war die erste Frau in Großbritannien, die eine kommerzielle Fluglizenz besaß. Das Modell ist handgefertigt und überzeugt durch seine besonderen Details. So ist der Steg der Brille aus einem goldenen Metallgeflecht mit außergewöhnlichem Nasensteg. Die Brillengläser sind in einem auffälligen Gelbton gehalten, die dem Schmuckstück das gewisse Etwas verleihen. (Preis: 360€)

L.G.R Sonnenbrille - Modell: ALBATROS

© L.G.R

L.G.R Sonnenbrille - Modell: ALBATROS

© L.G.R

EUFRATE

Das Modell EUFRATE wurde inspiriert durch den Euphrat, den größten Strom Vorderasiens. Die Fassung der Brillengläser ist in Schwarz gehalten, genauso wie die runden Brillengläser. Der Metallrahmen mit Doppelsteg ist nicht nur stylish, sondern passt perfekt zur heutigen Mode. Ein rundum gelungenes Modell, dass jeden Brillenfan begeistert. (Preis: 320€)

L.G.R Sonnenbrille - Modell: EUFRATE

© L.G.R

L.G.R Sonnenbrille - Modell: EUFRATE

© L.G.R

DAHLAK-L.G.R FOR AMREF FLYING DOCTORS

Das Modell DAHLAK gehört zur Special Edition des Brillenlabels. Die Brillengläser verfügen über eine spezielle Antireflexbeschichtung (AR-Beschichtung). Das coole Brillenmodell erinnert an frühere Pilotenbrillen. Der Doppelsteg und der Seitenschutz aus Leder sind absolute Highlights der Sonnenbrille. (Preis: 350€)

L.G.R Sonnenbrille - Modell: DAHLAK

© L.G.R

L.G.R Sonnenbrille - Modell: DAHLAK

© L.G.R

Sie sind auch so begeistert von L.G.R? Dann folgen Sie der Eyewearbrand doch einfach auf Facebook oder Instagram.

Von |2019-05-02T11:11:55+02:002. Mai 2019|Tags: , , |
Schriftgröße ändern
Kontrast