HARBOUR: Retro-Klassiker aus der Hansestadt

© HARBOUR

HARBOUR ist ein echtes Hamburger Label. Klassisch elegant, aber auch modern und anmutend. Die Linienführung ist hingebungsvoll und die verarbeitenden Materialien sind beständig. Allerdings ist HARBOUR nicht nur ein Label, sondern vielmehr steckt dahinter eine Idee. Die Idee mit klaren und dezenten Designs Grenzen zu überschreiten, eine ideale Kombination für Puristen und Idealisten.

Über HARBOUR

Harbour LogoHARBOUR wurde bereits im Jahre 2003 in Hamburg gegründet. Über die letzten 15 Jahre hinweg schaffte es HARBOUR sich treu zu bleiben. Besonders in einer schnelllebigen Branche mit oft wechselnden Trends ist dies eine große Herausforderung. Die zeitlosen Brillen welche immer wieder konsequent im hanseatischen Retro-Klassiker-Look neu erfunden wurden, haben sich über die Jahre durchgesetzt. Dies war nicht zuletzt möglich durch die eigene Brillenmanufaktur in Hamburg. Handmade aus der Hansestadt – so kann man die Entstehung der Gestelle hautnah miterleben und außerdem höchste Qualität gewährleistet werden.

HARBOUR Brillen

Harbour Brillen zeichnen sich seit Beginn der Gründung durch Qualität und Haltbarkeit aus. Es werden für die Acetatbrillenproduktion ausschließlich Materialien des italienischen Herstellers MAZZUCCHELLI verwendet. Diese werden in Handarbeit, in bis zu 180 Arbeitsschritten, zu einer Fassung verarbeitet.

Harbour Sonnenbrille

Harbour Sonnenbrille

Harbour Titanbrille


Die Zusammenarbeit mit HAUSACH

Abseits seiner klassischen Kollektion begibt sich der Hamburger Brillenhersteller mit dem ebenfalls Hamburger Modelabel HAUSACH Couture auf eine neue kreative Reise. Eine Kombination aus exzentrischen Formen und sanften, matten Farbtönen wagt das Duo zusammen mit dem Designer Sascha Gauel und schafft die erste capsule collection.

HAUSCH steht genau wie HARBOUR für aufwendige, detailverliebte Verarbeitung mit höchstem Qualitätsanspruch. So ist es nicht von der Hand zu weisen, dass das Label ein echter Promi-Magnet ist. Bekannte Stars wie Halle Berry, Eva Padberg aber auch Nastassja Kinski oder Franziska van Almsick kleiden sich gerne darin. Somit ist die neue Herbst-Winter-Kollektion ein Garant für Auftritte auf dem roten Teppich, denn jedes Gestell ist ein echter Hingucker.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here