Götti Switzerland - Ultrasmart und Minimalistisch

Götti Switzerland präsentiert die neue Kollektion mit einer Kampagne, die echte Götti Protagonisten mit der richtigen Brille paart.

Götti Switzerland

Götti Brillen stehen für Swissness. Sie werden in der Schweiz entworfen, in den führenden Manufakturen in Deutschland, Österreich und Japan gefertigt und an ausgewählte Fachgeschäfte in über 30 Ländern geliefert. Das Unternehmen wurde 1993 von Designer Sven Götti gegründet und ist der grösste Brillenproduzent der Schweiz.

Pur und geradlinig: Wer nach dem Stilprinzip der Reduktion strebt, für den verkörpert eine Götti Brille Authentizität im Alltag. Die Kollektionen kultivieren Schlichtheit in ihrer schönsten Form und bieten damit Spielraum für das Ausleben des persönlichen Charakters.
Es braucht Zeit, um traditionelles Handwerk und industrielle Innovation auf höchstem Niveau zu vereinen. Präzise Umsetzung und sorgfältig gewählte Details resultieren in der idealen Passform.

Der Designer Sven Götti

Gotti-Switzerland2017_Julie04Design beginnt im Kopf und kommt von Herzen. “Ich geniesse den Moment, wenn ich das fertige Produkt nach dem Design- und Produktionsprozess in den Händen halte. Der Duft von frisch poliertem Acetat, die intensiven Farben, welche durch die Handpolitur in volle Blüte treten und die plastischen Konturen bringen mich immer wieder zum Staunen. Oder eine Titan-Brille, von tonnenschweren Werkzeugen mit kontrolliertem Druck zur filigranen, ausgewogenen Form gepresst – federleicht und trotzdem ausdrucksstark. Aber auch Büffelhorn, das durch viele aufwändige Prozesse zu einer Brille verarbeitet wird, die so angenehm zu tragen ist wie Kaschmir. Was gibt es Spannenderes, als sich vorzustellen, dass genau diese Brille den richtigen Träger findet?“

Die Kollektion – Ultrasmart und minimalistisch in Stil und Design

Die neue Götti Switzerland: ultrasmart und minimalistisch in Stil und Design. Unerreichter Tragekomfort: superleicht und perfekt ausbalanciert. Für Menschen, die ästhetische und technische Perfektion im Gesicht wünschen.

Für die Götti Switzerland Kampagne wurden 5 Protagonisten fotografiert, die allesamt eine professionelle Liebe zum Einfachen und Formschönen hegen. Fotografiert wurde die Kampagne in der neuen Erweiterung des Landesmuseums Zürich, einem polygonalen Architektur-Wahrzeichen aus Beton, das dem Originalbau von 1889 eine zeitgenössisch erhabene Haltung verleiht. Verantwortlich für den Bau ist das Basler Büro Christ & Gantenbein, dessen Gründer zu den Götti-Protagonisten zählen.

Zu den Protagonisten:

This Brunner, Cineast.
Lebt und arbeitet in Zürich und Samedan und bereist alle wichtigen Filmfestivals der Welt. Er ist Schweizer Pionier des internationalen Kunstfilms. War 35 Jahre als künstlerischer Direktor der Zücher Arthouse-Kinos tätig. Heute entwickelt er Film/Art/Installationen die im Museum des Swiss Institute in New York und in der Fondation Beyeler in Basel und in anderen Museen zu sehen sind.

Gotti-Switzerland2017_Julie02Julie Richoz, Designer.
Geboren 1990 in Yverdon-les-Bains. Lebt und arbeitet in Paris. ECAL-Absolventin. Kreiert elegante Objekte aus Glas und Porzellan, welche die Materialgrenzen überschreiten.

 
 
 
Marina Olsen, Galeristin Karma International.
1980 in Zürich geboren, lebt und arbeitet ebenfalls in Zürich. Doktorin der Kunstgeschichte und Partnerin der Galerie Karma International mit Standorten in Zürich und Los Angeles.
 
 
Gotti-Switzerland2017_CG03Emanuel Christ & Christoph Gantenbein, Architekten.
Gründung von Christ & Gantenbein 1998 in Basel. Mit der Fertigstellung der Erweiterung des Landesmuseums Zürich und des Neubaus des Kunstmuseums Basel haben sie nationale und internationale Bekanntheit erreicht. Vorliebe für konsequente Architektur in Beton.