Dr. med. Michaele Portten

You are here Home  > Augenärzte >  Dr. med. Michaele Portten

Eintrag übernehmen

Möchten Sie diesen EIntrag übernehmen ?

Ja     Nein

Eintrag übernehmen

Um diesen Eintrag zu übernehmen, registrieren Sie sich bitte neu oder melden Sie sich an, falls Sie bereits einen Zugang haben.

Danach klicken Sie bitte erneut auf diesen Link, um den Eintrag zu übernehmen.

Registrieren     Anmelden

Zertifikate & Urkunden

Sprachen

Deutsch


Anschrift

Adresse:
Ruhrtalstr. 71a
45239 Essen (Werden)
Telefon:
+49 (201) 490-2054
praxis@dr-portten.de
Website:
http://www.portten.de/

Öffnungszeiten

Montag:
09:00-12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr
Dienstag:
09:00-12:00 Uhr
Mittwoch:
09:00-12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr
Donnerstag:
09:00-12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr
Freitag:
09:00-12:00 Uhr
Samstag:
geschlossen
Sonntag:
geschlossen

Über Dr. med. Michaele Portten

Beruflicher Werdegang:

  • Abitur am Gymnasium Essen-Werden
  • Ausbildung zur Augenoptikerin in Essen
  • Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Promotion an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg - magna cum laude
  • Weiterbildungsassistentin in der Augenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover
  • Facharztprüfung zur Ärztin für Augenheilkunde 1992
  • Niederlassung als Augenärztin in operativer Gemeinschaftspraxis in Bayern
  • Rückkehr in die alte Heimat und Niederlassung in privater Praxis 2006
 
Weitere Ausbildungen: 
  • Mehrjährige Ausbildung in Akupunktur
  • A-Diplom Akupunktur 2002, B-Diplom Akupunktur 2004, Erlangung der Zusatzbezeichnung ‘Akupunktur' durch die Ärztekammer 2005
  • Mehrjährige Ausbildung in Homöopathie, Erlangung der Zusatzbezeichnung ‘Homöopathie' durch die Ärztekammer 1997 
  • Ausbildung durch den Berufverband für Augenärzte zur Refraktionslehrerin (Lehrerin für die Brillenbestimmung) für die Klinik 1990


Leistungssepktrum der Praxis

  • Akupunktur (A- u.B-Diplom, 2005 Zusatzbezeichnung durch die Ärztekammer)
  • Anpassung vergrößernder Sehhilfen
  • Behandlung von Arbeitsunfällen (D-Arzt-Verfahren)
  • Beratung zu ergänzenden Hilfen, Ernährung und Lebensführung
  • Bildschirmtauglichkeitsuntersuchungen (Ermächtigung zur G37-Ergänzungsuntersuchung)
  • Botoxinjektionen
  • Brillenglasbestimmungen - auch Spezialanforderungen
  • Farbsinnprüfungen (Anomaloskop)
  • Flugtauglichkeitsuntersuchungen
  • Glaukomvorsorge

Leistungssepktrum der Praxis (Fortsetzung)