Ein-Mann-Startup entwickelt smarte Kontaktlinse für Diabetiker

Diabetes ist eine Geißel der modernen Welt. Während die Lebensqualität von Betroffenen in den letzten Jahrzehnten deutlich aufgewertet werden konnte, bleibt die Erkrankung weiterhin gefährlich und vergleichsweise betreuungsintensiv. Ein notwendiges Übel ist die regelmäßige Messung des Blutzuckerspiegels. Der kalifornische Suchmaschinengigant Google entwickelt dazu gegenwärtig mit dem Schweizer Pharmariesen Novartis eine intelligente Kontaktlinse, die den Glucosespiegel schmerzfrei in der Tränenflüssigkeit feststellt. Nun betritt ein junges Startup mit einem ähnlichen Konzept den Ring. 



Hinter dem Startup Medella steckt der 22-jährige Kanadier Harry Gandhi, der zuletzt Biotechnik und Wirtschaft an der University of Waterloo in Kanada studierte. Gandhi folgte dem Ruf des Silicon-Valley-Investors und Self-Made-Milliardärs Peter Thiel (u.a. „Facebook“), der im Rahmen seines „Thiel Fellowship“-Programms jeweils 100.000 US-Dollar an junge Forscher und Unternehmer ausschüttet – sofern diese bereit sind ihr Studium zu schmeißen. Gandhi, der zur 2015er Klasse der „Thiel Fellows“ gehört, baut derzeit an einem ersten Prototypen. Die Firma gründete er bereits vor zwei Jahren während seines Studiums.


Kernstück des Produkts ist ein Biosensor, der die Feuchtigkeit im Auge untersuchen kann. Der aktuelle Prototyp sei noch ziemlich groß, so der Erfinder. Eine Herausforderung der nächsten Zeit ist die Miniaturisierung des Produkts inklusive einer integrierten Hardware-Einheit, die die Daten verarbeitet und über eine Antenne an ein externes Empfangsgerät weiterleitet. 



Trotz einer scheinbar übermächtigen Konkurrenz dürfte es Medella nicht schwer fallen weitere Investoren für die Idee zu gewinnen: Alleine in den USA leiden Statistiken zufolge über neun Prozent der Menschen an Diabetes. Die damit verbundenen Kosten für das Gesundheitssystem summieren sich heute auf knapp 250 Milliarden US-Dollar – Tendenz steigend. Noch im Jahr 2007 lag der Wert bei 174 Milliarden US-Dollar.