Eckige Brillen: Die klassische Brillenform

Pixabay

Wer sich auf der Straße umschaut stellt schnell fest, dass eckige Brillen – d.h. Brillen mit eckigen Fassungen – vergleichsweise selten anzutreffen sind. Solche Modelle wirken vergleichsweise streng und kühl, werden spontan mit Lehrern, Intellektuellen oder Exzentrikern assoziiert. Doch wie auch bei runden Brillen hat sich das Bild mit der Zeit gewandelt: Heute wird die Sehhilfe mehr denn je als Lifestyle-Accessoire verstanden.

Eckige Brillen für trendbewusste

Trendbewusstsein und Wandlungsbereitschaft haben nicht zuletzt in unseren Breitengraden zugenommen. Im Zuge dessen erleben eckige Brillen gegenwärtig einen kleinen, aber spürbaren Aufschwung.

Das Spektrum eckiger Brillen unterscheidet sich nicht von anderen Brillenformen: Es gibt sowohl eckige Korrektur-, als auch Sonnenbrillen. Sie werden aus Kunststoff, Edelstahl, Holz und anderen Materialien gefertigt sowie von Mann und Frau gleichermaßen gerne getragen. Natürlich können Sie eine eckige Brille mit allen handelsüblichen Gläsern versehen lassen, so beispielsweise modernen Gleitsichtgläsern. Wer einzig aus modischen Beweggründen eine solche Brille tragen möchte findet auch Modelle ohne Stärke.

Eckige Brillen

Eckige Fassungen erzeugen Aufmerksamkeit

Träger, die auf eine eckige Brille umsteigen, werden garantiert im Mittelpunkt stehen: Eckige Fassungen springen mehr ins Auge als konventionelle, ovale Modelle. Besonders Menschen mit einem eher rundlichen Gesicht greifen gerne zu entsprechenden Modellen, um sich mehr Kontur zu verleihen.

Menschen mit markanten, eher eckigen Gesichtern sollten dagegen ovale Brillen bevorzugen, da sie ansonsten zu streng rüberkommen könnten. Weitere Tipps rund um eckige Brillenfassungen hält der Optiker Ihres Vertrauens bereit.

Sending
User Review
0 (0 votes)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here