Sie sind hier :///Augmented Reality – so geht Zukunft

Augmented Reality – so geht Zukunft heute

Augmented Reality (AR) mag vielleicht nicht jedem ein Begriff sein, sollte sie aber, denn diese Technologie wird uns in Zukunft noch öfter über den Weg laufen. So erwarten die Experten der Branche einen enormen Wachstumsanstieg in diesem Bereich. Kennen Sie vielleicht Pokemon Go? Wenn ja, dann haben Sie schon mal eine Idee, was es mit der sogenannten „erweiterten Realität“ auf sich haben kann. Alle Bigplayer der Tech-Branche sehen AR als Technologie der Zukunft und entwickeln um die Wette. So veröffentlichte erst Facebook seine Entwicklungsumgebung „AR-Studio“, danach Apple mit „ARKit“ und schließlich Google mit „ARCore“. Wir möchten Ihnen heute näherbringen, was es mit dieser Entwicklung auf sich hat.

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality, kurz AR, bezeichnet die „erweiterte Realität“. Dabei können virtuelle Figuren, Objekte oder Informationen möglichst realistisch in die echte Welt eingebettet werden. Ein Beispiel für die Nutzung von Augmented Reality ist das Einblenden von Zusatzinformationen bei einer Fußballübertragung. Es werden hier beispielsweise Torentfernungen am Bildschirm eingeblendet. Darüber hinaus ist diese Technologie auch ein bedeutendes Hilfsmittel, um potentiellen Kunden auf Messen das eigene Produkt vor zu stellen. So kann anschaulich dargestellt werden, was ansonsten durch viel Überzeugungskunst geschafft wird. Allgemein ist es für die Werbebranche eine optimale Möglichkeit, um das Kundenerlebnis beziehungsweise das gesamte Markenerlebnis zu steigern. Es wird versucht Kunden in eine immersive Augmented-Reality-Umgebung eintauchen zu lassen und ein ganz neue Visualität zu schaffen. Beispiele für AR liefern einige Unternehmen wie Pepsi.

Was ist der Unterschied zwischen Virtual Reality und Augmented Reality?

Die Begriffe Virtual Reality und Augmented Reality werden oft in Zusammenhang gebracht, was in mancher Hinsicht auch korrekt ist. Es gibt jedoch erhebliche Unterschiede der beiden Technologien. Die Entwicklung der Virtual Reality kam vor der Augmented Reality und begann bereits im 19. Jahrhundert. In den 60er Jahren kam dann der entscheidende Durchbruch mit der Erfindung des Head-Mounted-Displays – ein Vorreiter der heutigen VR-Brillen. Die Augmented Reality Technologie startete in den 80er Jahren im Rahmen der des „Super Cockpits“. Dies war ein Helm für Piloten, der es ermöglichte, ihre Sicht mit mehr Informationen zu erweitern.

Augmented Reality - Mann mit VR Brille

© s4svisuals/ – stock.adobe.com

Augmented Reality

© ake1150/ – stock.adobe.com

Einer der grundlegenden Unterschiede der zwei Technologien liegt darin, dass bei der Nutzung von VR allein die computergenerierte Realität Gegenstand ist. Sprich die reale Welt wird hier komplett ignoriert und der Nutzer taucht in die virtuelle Welt ein. Im Gegensatz dazu wird im Rahmen der Augmented Reality die echte Welt durch virtuelle Elemente angereichert. Für die Massen wurde AR 2016 durch Pokemon Go bekannt. Dieses Spiel begeisterte rund um den Globus und konnte durch Handheld-Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets genutzt werden. Durch GPS und Echtzeit-Lokalisierung wird der Standort des Spielers ermittelt und virtuell auf einer Landkarte positioniert. Der eigens erstellte Avatar bewegt sich nun in der realen Welt, so wie der Nutzer es tut. Zunächst wurde das Spiel auf Kartenbasis von Google Maps verwendet, später dann durch OpenStreetMap, welche eine detailliertere Angabe zu den Wegdaten von Fußgängern enthält. Das Spiel wurde von Niantic erfunden und stetig weiterentwickelt.

Von |2019-05-22T10:52:04+02:0022. Mai 2019|Tags: |
Schriftgröße ändern
Kontrast