Augenverletzungen an Silvester

Zu Silvester verletzen sich jedes Jahr unzählige Menschen auf Grund von (fehlzündender) Feuerwerkskörpern, Krachern und Böller. Meist kommt es zu leichten Verbrennungen der Haut oder zu Gehörschäden, aber häufig kommt es auch zu schweren Augenverletzungen.

Die häufigsten Arten, durch die sich Menschen Silvester an den Augen verletzen sind: Explodierende Knallkörper, die in der Augenregion zu Verbrennungen führen, Schwarzpulverpartikel, die in ins Auge eingesprengt werden oder Druckverletzungen (ähnlich einer Prellung), wenn ein Knallkörper vor oder am Auge explodiert. Bei jeglichen Augenverletzungen sollte vorsichtig und schnell gehandelt werden.

Böller beim anzünden mit FeuerzeugWas tun bei einer Augenverletzung?

Bei Verletzungen des Auges sollte man umgehend einen Augenarzt (augenärztlicher Notdienst, Augenklinik) aufsuchen, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden.
Handelt es sich um eine Verbrennung am oder im Auge ist es wichtig, sofort Erste Hilfe zu leisten und das Auge mit klarem Wasser auszuspülen. Anschließend deckt man das Auge mit einer sterilen Wundauflage aus dem Erste-Hilfe-Koffer ab. Wenn ein Fremdkörper ins Auge gelangt gilt es, die Person nicht selbst zu behandeln, da man sonst einen größeren Schaden anrichten kann. Man deckt die Wunde einfach mit einer sterilen Wundauflage ab und stellt die Person ruhig.
In beiden Fällen muss verhindert werden, dass keine stärkere Druckwirkung, z.B. durch Reiben auf das Auge ausgeübt wird.

Gibt es Spätfolgen von Augenverletzungen?

Die meisten Verletzungen an Silvester sind harmlose, wie zum Beispiel Reizungen der Bindehaut und Abschürfungen der Hornhautoberfläche, die innerhalb weniger Tage abheilen. Schwerwiegende Verletzungen passieren unter anderem durch die winzigen, heißen Schwarzpulverpartikel, die sich in die Lidhaut und in den Augapfel einbrennen und zu Verbrennungen und Entzündungen der Binde- und Hornhaut führen. Stumpfe Verletzungen wie beispielsweise durch Sektkorken können Verletzungen der Iris, Linse oder der Netzhaut mit sich führen. Durch eine rechtzeitige Behandlung können dauerhafte Folgen jedoch meist verhindert werden.
Happy New Year 2018 Schiefer-Schild auf Tisch

Wie kann man Verletzungen an Silvester vermeiden?

Die meisten Unfälle an Silvester passieren Kindern, die unbeaufsichtigt und unvorsichtig mit Knallkörpern spielen. Um dies zu vermeiden, sollten 8-15-Jährige Böller nicht ohne Aufsicht zünden dürfen. Auch ist es wichtig, dass Kinder keine Blindgänger aufheben, da diese verspätet explodieren können. Allgemein lassen sich die meisten Unfälle vermeiden, wenn der auf der Verpackung angegebene Sicherheitsabstand eingehalten wird und Feuerwerkskörper nicht unter Bäumen oder unter Überdachungen gezündet werden.

Bildquelle 1:
© VRD/ Fotolia

Bildquelle 2:
© Floydine/ Fotolia