Finden Sie Ihre Augenklinik in Chemnitz

Rathaus, Chemnitz
© animaflora / Fotolia

Viele Deutsche leiden unter einer Fehlsichtigkeit oder einer Augenkrankheit, die das tägliche Leben beeinträchtigen. Eine Augenklinik in Chemnitz oder anderorts kann hier helfen. Wenn Sie gerade eine Augenklinik in Chemnitz suchen, nutzen sie einfach unsere untenstehende Karte.

Augenklinik in Chemnitz – schnell und unkompliziert einen Experten finden

Das Portfolio an Augenbehandlungen in den Kliniken erstreckt sich vom LASIK-Verfahren über die Katarakt OP bis hin zu den verschiedensten Eingriffen zur Verbesserung des Sehvermögens.
Ob Sie nun Ihre Kurzsichtigkeit korrigieren lassen möchten oder den Grauen Star, Augenkliniken bieten hier die Problemlösung. Für gewöhnlich werden Sie von Ihrem behandelnden Augenarzt an eine solche Einrichtung überwiesen.

Augenärztliche Versorgung in Chemnitz

Chemnitz steht für viele Deutsche als eine Stadt mit dynamischer Entwicklung von Wirtschaft und Wissenschaft. Die einstige graue Industriestadt wandelte sich zu einer kleinen Metropole mit ganz besonderem Charme.
Auch ein optimales Versorgungsnetz an augenärztlichen Dienstleistungen lässt die Stadt in einem positiven Licht glänzen.
So sind auch Termine für augenärztliche Untersuchungen, die mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden sollten, kein Problem. Eine Vielzahl von Augenärzten sowie Augenkliniken ist in der Stadt angesiedelt und kümmern sich um das Wohlergehen der Chemnitzer. Neben den Routineuntersuchungen werden auch bei speziellen, medizinisch notwendigen Augenbehandlungen sowie bei bestimmten privatärztlichen Dienstleistungen aus dem Bereich Augenheilkunde Augenkliniken in Chemnitz aufgesucht.

Welche Augenerkrankungen werden in einer Augenklinik behandelt?

Zunächst sind Augenkliniken Fachkliniken und bedienen verschiedene Behandlungsmethoden. In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen die drei häufigsten Augenkrankheiten vorstellen, die in einer der Augenkliniken in Chemnitz behandelt werden.

Grauer Star (Katarakt)

Rund 50 % der Bevölkerung zwischen 52 und 64 Jahren hat den Grauen Star ohne jegliche Sehstörungen zu bemerken. Im Alter von 65 und 75 Jahren steigt diese Prozentzahl auf 90% an, wobei ca. die Hälfte der Betroffenen Störungen ihres Sehvermögens wahrnehmen. Beträchtliche Zahlen, die die Wichtigkeit von regelmäßigen Untersuchungen verdeutlichen.

Nach und nach nehmen die Patienten dann ein sogenanntes Schleiersehen, Doppel- oder Dreifachbilder wahr und die Blendempfindlichkeit nimmt zu. Eine Kataraktoperation ist die einzige Möglichkeit wieder klar sehen zu können. Eine gängige Operation in Augenkliniken, die rund 800.000-mal pro Jahr durchgeführt wird. Hierbei wird die körpereigene Augenlinse gegen eine Kunstlinse ausgetauscht. Diese Kunstlinse, auch Intraokularlinse (IOL) genannt, bleibt nach dem Eingriff ein Leben lang im Auge und muss nicht irgendwann wieder ausgetauscht werden. In der Regel wird die Operation ambulant durchgeführt und dauert weniger als 30 Minuten.

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Die altersbedingte Makuladegeneration gehört in den westlichen Industrieländern zu den Hauptursachen für Erblindungen bei über 50-Jährigen. Hierbei sterben Sehzellen im zentralen Bereich der Netzhaut nach und nach ab. Erste Symptome der Erkrankung machen sich durch ein verzerrtes und verschwommenes Sehen bemerkbar. Bei der Makuladegeneration werden verschiedene Stadien unterschieden – die trockene und die feuchte („exsudative“) Makuladegeneration. Unter ersterer leiden rund 85 % der AMD-Erkrankten. Bei ca. 15 % der Betroffenen geht die trockene AMD später in die feuchte AMD über.

Grüner Star (Glaukom)

Der Grüne Star bezeichnet eine Gruppe an Augenkrankheiten. Diese bleiben zunächst unbemerkt, was das Tückische an dieser Krankheit ist, denn Sie kann bis hin zur Erblindung führen. Grund für das Glaukom ist ein erhöhter Augeninnendruck, der nach und für Schädigungen am Sehnerv führt. Leider ist eine Heilung des Grünen Stars nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht möglich. Allein eine Verlangsamung des Fortschreitens eines Glaukoms kann durch Medikamente, eine Laserbehandlung oder durch einen operativen Eingriff erwirkt werden.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt ihre Beschwerden in unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Quellen:
Statistiken Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. *Stand 11.01.2019
Christian Wolfram, Norbert Pfeiffer, Weißbuch zur Situation der ophthalmologischen Versorgung in Deutschland, September 2012, zu finden auf: http://www.dog.org/wp-content/uploads/2013/03/DOG_Weissbuch_2012_fin.pdf *Stand 11.01.2019

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)