Finden Sie Ihren Augenarzt in Kiel

Innenstadt am Bootshafen, Kiel
© Wolfgang Jargstorff/ Fotolia

Rund 25 Augenärzte kümmern sich in Kiel um Erkrankungen und Verletzungen der Augen. Sie sind zugleich die ersten Ansprechpartner, wenn es um die Gesunderhaltung der Augen und um scharfes Sehen geht. Rund 240.000 Menschen wohnen in Kiel. Die Quote von einem Augenarzt in Kiel für etwa 10.000 Einwohner gilt im bundesweiten Vergleich als sehr gut. Wer in der Hansestadt einen Termin beim Augenarzt vereinbaren möchte, muss also in der Regel nicht allzu lange warten. Sind Sie gerade auf der Suche nach einem passenden Augenarzt, sind wir Ihnen gerne behilflich.

Umfassender Sehtest beim Augenarzt

Ein häufiger Grund, warum Menschen einen Augenarzt aufsuchen, sind Probleme beim scharfen Sehen. Ein Sehtest beim Mediziner soll die Frage beantworten, ob fortan eine Sehhilfe erforderlich ist. Wenn die Sehschärfenmessung eine Fehlsichtigkeit ergibt, erstellt der Augenarzt eine Brillenverordnung. In ihr sind alle Korrektionswerte enthalten, die für die Anfertigung einer Brille erforderlich sind. Natürlich können die Werte auch genutzt werden, um passende Kontaktlinsen zum Ausgleich des Sehfehlers auszusuchen. In diesem Fall vermisst der Augenarzt die Augen sehr exakt und ermittelt die für die Anpassung der Kontaktlinsen benötigten Werte. Zudem schaut sich der Mediziner den Zustand der Augen und die Qualität des Tränenfilms an. Der Einsatz von Kontaktlinsen ist nur bei gesunden Augen mit einer ausreichenden Menge an Tränenflüssigkeit zu empfehlen.

Alle zwölf Monate zur Kontrolluntersuchung

Auch wenn Sie mit Ihrer Brille bzw. Ihren Kontaktlinsen gut zurechtkommen oder wenn Sie gar keine Sehhilfe brauchen, sollten Sie alle zwölf Monate einen Besuch beim Augenarzt einplanen. Einmal pro Jahr ist eine Vorsorgeuntersuchung sinnvoll, in deren Verlauf der Mediziner die Sehschärfe erneut kontrolliert, den Augeninnendruck misst und den Zustand des Augenhintergrundes begutachtet. Jeder Augenarzt kann Ihnen erklären, warum die regelmäßigen Routineuntersuchungen so wichtig sind: Eine Reihe von gravierenden Augenerkrankungen entwickelt sich oft über einen längeren Zeitraum hinweg unbemerkt. Treten erste Symptome auf, sind Krankheiten wie der Grüne Star oder die altersbedingte Makuladegeneration oftmals schon weit fortgeschritten. Die Behandlung ist dann entsprechend aufwendiger, und die Gefahr dauerhafter Augenschäden ist wesentlich höher.

Schnelle Hilfe bei akuten Beschwerden und Verletzungen

Generell gilt, dass Sie bei akuten Schmerzen im Auge, bei Entzündungen und bei Rötungen, die länger als zwei bis drei Tage anhalten, zum Augenarzt gehen sollten. In vielen Fällen handelt es sich lediglich um harmlose Reizungen oder Entzündungen, die der Augenarzt mit Medikamenten schnell in den Griff bekommt. Werden aber beispielsweise Infektionen verschleppt, können im schlimmsten Fall Vernarbungen auf der Hornhaut zurückbleiben. Das führt zu einer dauerhaften Einschränkung des Sehvermögens. Auch mit Verletzungen oder Verätzungen ist nicht zu spaßen. Wiederum kommt es darauf an, dass die Behandlung beim Augenarzt möglichst zeitnah beginnen kann. An Wochentagen stehen tagsüber sämtliche Kieler Augenarztpraxen für die Versorgung von Notfällen zur Verfügung. Nachts und am Wochenende stellt der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein die flächendeckende Versorgung sicher.

aumedo Check-ups

Testen Sie jetzt unsere kostenfreien aumedo Check-ups und in wenigen Minuten haben Sie Ihr persönliches Ergebnis!

Sending
User Review
0 (0 votes)