Anti-Aging-Tipps für die Augen

Vor dem Älterwerden ist niemand gefeit. Besonders um die Augen machen sich Falten besonders schnell bemerkbar. Grund dafür ist die Beschaffenheit der Haut rund um die Augen.

Sie ist nur knapp 0,5 Millimeter dick und damit rund viermal dünner als die übrige Haut im Gesicht. Außerdem fehlen hier nahezu komplett stützendes Fettgewebe und Talgdrüsen. So trocknet die Haut an den Augen schneller aus.

Auch der Lebensstil trägt seinen Teil zur Faltenbildung um die Augen herum bei. Zu viel Sonnenlicht in Kombination mit zu wenig Schutz der Haut, Rauchen und Alkohol, ungesunde Ernährung, zu viel Koffein und zu wenig Schlaf sorgen schneller als uns lieb ist für geschwollene Augen, Tränensäcke, Augenringe und vor allem Falten.

3 Grundlegende Tipps gegen Falten

 
Gesichtspflege:

Mit der richtigen Gesichtscreme lassen sich den Spuren des Alters und sogar Schlupflider zumindest lindern. Die regelmäßige Pflege kann das Hautbild um die Augen deutlich positiv beeinflussen. Hyaluronsäure für die Augen etwa verbessert den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, sie wirkt frischer und voller.
Genauso setzen Pflegeprodukte, die die Kollagenbildung anregen, auf die Wirkung von innen. Falten werden regelrecht aufgepolstert und wirken somit weniger tief.
Daneben kann eine Antifaltencreme für die Augen mit Folsäure die Zellerneuerung beschleunigen. Hier wirken Augenmasken für die Nacht besonders gut, denn nachts bilden sich Zellen achtmal schneller neu als tagsüber.
Gegen geschwollene Augen wirken Cremes mit Koffein oder Mikroalgen-Extrakt. Insgesamt sollte bei allen verwendeten Anti-Aging-Produkten auf die Qualität der Inhaltsstoffe geachtet werden.

 
 
Make-Up:

Doch nicht nur Cremes tragen ihren Teil zum Anti-Aging der Augen bei, auch das richtige Make-up wirkt manchmal kleine Wunder und erzielt einen regelrechten Verjüngungseffekt. Gegen Augenringe helfen Puder, Concealer oder andere abdeckende Pflegeprodukte, mit denen man dunkle Schatten wegschminken kann. Überhaupt ist der richtige Einsatz des Make-ups eine regelrechte Wunderwaffe vor allem bei kleinen Fältchen und sogar Schlupflidern. Am besten zeigt eine Kosmetikerin, wie mit kleinen Tricks die ganz große Wirkung erzielt werden kann.

 
 
Massage und Lebensstil:

Neben Cremes und Schminke zahlt sich auch die richtige Behandlung der Haut beim Anti-Aging der Augen aus. Eine regelmäßige Massage stimuliert die Zellerneuerung, mindert geschwollene Partien durch angestaute Lymphflüssigkeit und sorgt für eine straffere Haut. Auch die richtige Ernährung und der Lebensstil wirken sich positiv aufs Hautbild aus: Viel Wasser sowie gesundes Essen, am besten kombiniert mit Sport und ausreichend Schlaf, lassen optisch schnell einige Jährchen verschwinden.

Bildquellen:
© Hyaluron Augenpflege / medipharma cosmetics
© Liquid Camouflage / Catrice